Nutze unsere Materialien und Tools, um mit deiner Vorbereitung zu starten!

Lerne die Basics für das Case-Interview, übe mit 200+ Cases und profitiere von umfangreichen Testmaterialien und interaktiven Self-Study-Tools.
Vorheriger Artikel

Notizen zu machen ist der Schlüssel zu einer guten Struktur im Case-Interview: Übe diese Fähigkeit

Die Struktur ist ein sehr wichtiger Teil des Case-Interviews. In den meisten Fällen, in denen die Bewerber im Vorstellungsgespräch nicht bestehen, liegt das an ihrer Unfähigkeit, das Problem zu strukturieren. Idealerweise solltest du deinen Case anhand von zwei Kategorien strukturieren:

  • Eingehende Informationen, die du erhältst und verarbeitest
  • Ausgehende Informationen, die du deinem Gesprächspartner mitteilst

Um deinem Gesprächspartner zu zeigen, wie du strukturierst, musst du zeigen, wie du Informationen aufnimmst und geistig verarbeitest und wie du deine Gedanken einem potenziellen Kunden gegenüber ausdrücken würdest. Gute Notizen zu machen, hilft dabei:

  • Die Struktur zu verstehen
  • Dir die Struktur zu merken
  • Bei Bedarf auf die Struktur zurückzugreifen

Dein Gesprächspartner wird dir in der Regel nicht alle Informationen geben, die zur Lösung des Cases notwendig sind

Um fehlende Daten zu erkennen und gut organisiert zu sein, gehe folgendermaßen vor:

  1. Sammle Informationen
  2. Ordne die Informationen und ziehe Schlussfolgerungen
  3. Untermauere deine Schlussfolgerungen mit einer Datenanalyse

Verwende für alle drei Aufgaben ein anderes Blatt Papier und schreibe nie auf die Rückseite dieser Blätter. In stressigen Situationen wie bei einem Case-Interview läufst du Gefahr, den Überblick zu verlieren, wenn du nicht alles auf einer Seite der Blätter sehen kannst.  

Die folgenden Beispiele zeigen, wie das System in der Praxis beim Notizen machen funktioniert:

1. Sammeln von Informationen

Du sammelst Informationen und machst dir nur zu Beginn des Cases Notizen. Achte darauf, dass du keine Details übersiehst, vor allem wenn der Interviewer dir Zahlenangaben macht.

2. Informationen ordnen und Schlussfolgerungen ziehen

Dieser Schritt ist äußerst wichtig (die ersten Informationen ordnen und interpretieren). Du solltest dir ein Framework für deine Herangehensweise schaffen und deine Hypothesen mithilfe eines Problembaums strukturieren.

Beginne damit, deine Hypothesen auf der Grundlage deiner Struktur zu testen und passe sie je nach Ergebnis an (ob die Hypothese zutrifft oder nicht). Benutze dieses Blatt als Leitfaden, wenn du in Sackgassen gerätst und um dich zu strukturieren. Diese Vorgehensweise hilft dir dabei, dem Interviewer und dir selbst bei jedem Schritt der Analyse dein Vorgehen zu verdeutlichen, denn sie zwingt dich, regelmäßig Teilschlussfolgerungen und Zusammenfassungen zu ziehen. Verwende das Querformat und so viel grafische Unterstützung wie möglich. Auf diese Weise zeigst du deinem Gesprächspartner auch, dass du wie ein Berater denkst.

type-conversion-1676276473-sum6rf237ddw.webp
Vorheriger Artikel
Hast Du Fragen zu diesem Artikel?
Beteilige Dich am Q&A-Forum und stelle unserer Community Deine Fragen!

Verwandte Cases

Expertencase von Ian
Our client is Energy England, one of northern England’s largest electric utility companies. They were created over the past decade through an aggressive series of mergers of existing utility companies each specializing in a single energy generation source.Recently, the CEO has embarked on an initiat ... Our client is Energy England, one of northern England’s largest electric utility companies. They were created over the past decade through an aggressive series of mergers of existing utility ... (Ganzen Case öffnen)
7,4 T.
mal gelöst
3,9
< 100 Bewertungen
Fortgeschritten
Schwierigkeitsgrad
Wie wahrscheinlich ist es, dass du uns einem Freund oder Kommilitonen empfiehlst?
0 = Nicht wahrscheinlich
10 = Sehr wahrscheinlich
Danke fürs Beraten! Mit deiner Hilfe können wir PrepLounge verbessern!
^