Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Strukturiere die Case-Zusammenfassung rezipientenfreundlich, indem du das Pyramidenprinzip anwendest

Nutze die Pyramidenstruktur, um am Ende oder zwischen deinen Case-Interviews Synthesen und Empfehlungen zu geben

Das Pyramidenprinzip ist eine Struktur, mit der du deine Zusammenfassung effektiv und überzeugend präsentieren kannst. Du präsentierst zuerst Deine Ergebnisse und dann, wie Du sie erreicht hast. Dieses Prinzip ist von entscheidender Bedeutung in einem Beratungskontext, indem du die wichtigsten Botschaften so schnell wie möglich rüberbringen musst. Denke daran, dass ein CEO aus Zeitgründen in erster Linie an der "Antwort" interessiert ist und nicht an dem Prozess hinter der Antwort.

Das Pyramidenprinzip besteht aus drei Teilen:

Was - Warum - Wie

  • Was: Theorie, Hypothese, Empfehlung oder Schlussfolgerung
  • Warum: Die Gründe
  • Wie: Erläutere, wie du sie umsetzen willst
1673603289-6s0gbcw6olla.webp

Aufbau einer Empfehlung in Form einer Pyramide

Versuche, 3 Erklärungen für Deine Empfehlung zu haben, die mit Daten untermauert sind. Gib zuerst die Empfehlung an. Zweitens: Gib 3 Gründe an. Drittens: Gib an, wie die Empfehlung umgesetzt werden soll. 

Beispiel 1

Frage: Unser Kunde möchte seinen Gewinn steigern. Wie soll er das tun? (Angenommen, du bist den Case durchgegangen und die Analyse ist vollständig).

Schlussfolgerung, nach der Analyse in Form einer Pyramide:

Was: Unsere anfängliche Analyse schlägt eine Kostensenkung für Deine Lieferungen vor.

Warum?

(1) Ein Benchmarking mit der Konkurrenz zeigt niedrigere Einkaufskosten in der Branche.

(2) Für die Basisprodukte reichen billigere und qualitativ schlechtere Produkte aus.

(3) Die Marktaussichten und die aktuellen Produkte lassen keine höheren Preise zu.

Wie (nächste Schritte): 

  • Benchmarking/Beschaffung: Es sollte eine detaillierte Analyse der Lieferanten und Kosten der Konkurrenten durchgeführt werden, die es ermöglicht, günstigere Lieferanten zu finden. Diese Informationen könnten es dir auch ermöglichen, mit deinen derzeitigen Lieferanten neu zu verhandeln. Großbestellungen sind eine weitere Möglichkeit, da du eine hohe Lagerkapazität hast.
  • Lieferungen: Die Qualität der Lieferanten hat sich in den letzten Jahren verbessert. Günstige Lieferanten haben Produkte mit ausreichender Qualität, um unseren Bedarf zu decken. Außerdem verlangen oder erwarten die Kunden nicht die Langlebigkeit, die die derzeitigen Produkte bieten.
  • Preisgestaltung: Die aktuellen Produkte sind nicht ausreichend differenziert, um höhere Preise zu erzielen. Außerdem verhindert die derzeitige Markenpositionierung eine höhere Preisgestaltung. Daher wäre eine Position als Kostenführer sinnvoller, wie die Analyse zeigt.

Beispiel 2

Nehmen wir an, dass wir die Analyse wie im obigen Beispiel abgeschlossen haben (beachte, dass die Zahlen in diesem Beispiel hypothetisch sind).

Frage: Sollte der Whole Foods Market in Indien einsteigen?

Schlussfolgerung, nach der Analyse in Form einer Pyramide:

Was: Ja (beachte, dass es extrem wichtig ist, die Frage des Kunden zu beantworten, die in erster Linie eine JA/NEIN-Antwort ist, also sei direkt!).

Unsere ersten Analysen zeigen, dass Wholefoods Market in den indischen Markt eintreten sollte, und zwar mit Schwerpunkt auf den städtischen Gebieten Indiens.

Warum?

(1) Der Markt für biologische/gesunde Lebensmittel wächst jährlich um 10 % und damit schneller als in den meisten Entwicklungsländern der Welt.

(2) Das steigende verfügbare Einkommen der Kunden passt gut zu den Premiumpreisen der Produkte des Unternehmens.

(3) Das Konzept der Bio-Lebensmittel wird von der westlichen Welt stark beeinflusst, so dass in Indien noch mehr als ~1,5 Milliarden Dollar an ungenutzten Möglichkeiten übrig bleiben.

Wie (nächste Schritte):

  • Partnerschaft mit Einheimischen
  • Analyse der staatlichen Vorschriften
  • Pilotstudie

Du kannst auch erwähnen, dass die nächsten Schritte weitere Analysen erfordern, um die attraktivste Option zu bestimmen.

Wichtige Erkenntnis für das Pyramidenprinzip

Erinnere dich: Was - Warum - Wie

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Hast Du Fragen zu diesem Artikel?
Beteilige Dich am Q&A-Forum und stelle unserer Community Deine Fragen!