Nächster Artikel

Fragen zur Marktgröße im Vorstellungsgespräch - Die drei goldenen Regeln

Fragen zur Marktgröße (manchmal auch als Schätzungen bezeichnet) werden häufig in Vorstellungsgesprächen gestellt, weil sie eine Mischung aus Logik, Mathematik und gesundem Menschenverstand erfordern. Sie können als eigenständige Frage oder als Teil eines größeren Case-Interviews gestellt werden. Bewerber, die sich mit Fragen zur Marktgröße auskennen, können sie sehr leicht beantworten, und wenn sie in ein unstrukturiertes Vorstellungsgespräch eingebaut werden, können sie dazu führen, dass der Bewerber 20% mehr Zeit hat, um andere Fragen zu beantworten.

Fragen zur Marktgröße in Deinem Case-Interview

Alle Top-Beratungsunternehmen werden ihre Bewerber irgendwann mit einer Frage zur Marktgröße testen, da diese als "Back-of-the-Cover"-Berechnung gilt. Wenn Du zum Beispiel mit einem britischen Bekleidungshändler über seine Wachstumsstrategie sprichst und jemand die Idee hat, einen E-Commerce-Laden zu eröffnen, könntest Du auf der Rückseite eines Umschlags (oder eher eines Papiers) die Größe des britischen Online-Kleidungsmarktes abschätzen und einen Prozentsatz für die Markterfassung des Kunden angeben, um eine grobe Zahl zu erhalten. Wenn Du diese Berechnungen schnell durchführst, bleibt das Gespräch mit dem Kunden im Fluss und Du hinterlässt einen guten Eindruck.

Du kannst die Frage nach der Marktgröße als eigenständigen Case bekommen (was allerdings seltener vorkommt) oder als Teil einer umfassenderen Geschäftssituation, wie z.B. "Eintritt in einen neuen Markt". Die Frage nach der Marktgröße kann knifflig sein, da es keine eindeutig richtige Antwort gibt, also sei darauf vorbereitet. In der Regel interessiert sich der Interviewer weniger für die Zahl, die Du für den Markt ermittelt hast, als vielmehr für die Vorgehensweise, mit der Du zu dieser Zahl gekommen bist.

Dieser Case-typw dient dazu, Deine quantitativen und logischen Fähigkeiten zu testen. Der Interviewer möchte herausfinden, ob Du gerne mit Zahlen arbeitest und ob Du in der Lage bist, gute Annahmen zu treffen und mit Mehrdeutigkeiten umzugehen. Bei Fragen zur Marktgröße geht es nicht nur um die Größe von Märkten, sondern auch um andere Arten von Schätzungen, z.B. die Anzahl der Golfbälle in einem Jumbo. Wie du vielleicht schon gemerkt hast, ist Mathe bei der Bearbeitung dieser Fragen wichtig, da Du keinen Taschenrechner zum Rechnen hast. Während eine gute lange Multiplikation und lange Division sehr hilfreich sein können, ist es am wichtigsten, dass du mit großen Zahlen wie Millionen und Milliarden sowie mit Prozentsätzen umgehen kannst. Dazu später mehr.

Im Idealfall sollte Dein Ergebnis "in der richtigen Größenordnung" liegen, d.h. die Antwort darf nicht mehr als 20% von der tatsächlichen Antwort abweichen. Aber nicht nur das Ergebnis, sondern auch die Herangehensweise, die Struktur und die Art und Weise, wie Du über das Problem nachgedacht hast, sind für die Problemlösung entscheidend. Wenn Du Deine Herangehensweise und Deinen Denkprozess nicht mitteilst, ist es unwahrscheinlich, dass der Interviewer in der Lage ist, Deine Gedanken zu lesen oder Dir eine Zusage für das Case-Interview zu geben.

Segmentierung

Wenn Du Dich in Beratungsgespräche eingelesen hast, bevor Du zu den Fragen der Marktgröße kommst, bist Du vielleicht schon auf einige Bereiche gestoßen, in denen eine Segmentierung erforderlich ist. Die Segmentierung von Daten zieht sich wie ein roter Faden durch viele Arten von Beratungsfragen, und das ist bei Fragen zur Marktgröße nicht anders. Bei der Segmentierung geht es darum, große Datengruppen aufzuschlüsseln, ohne dabei Daten zu verlieren. Das Prinzip, das Du verstehen musst, um dies richtig zu tun, ist das MECE-Prinzip.

Das MECE-Prinzip kann auf demografische Daten wie z. B. Bevölkerungsgruppen angewendet werden, um Problemstellungen zu formulieren und Datensätze zu verarbeiten. Einfach ausgedrückt bedeutet die Aufteilung einer Datengruppe nach dem MECE-Prinzip, dass Untergruppen gebildet werden, die sich nicht überschneiden und deren Summe der ursprünglichen Zahl entspricht, d.h. es fehlen keine Daten. Ein Beispiel, das für Fragen der Marktgröße nützlich ist, ist die Aufteilung der Bevölkerung eines Landes in Altersgruppen (da sich Altersgruppen oft unterschiedlich verhalten):

0-17 = 20%

18-34 = 20%

35-49 = 20%            

50-64 = 20%

65+ = 20%

Beachte, dass sich keine der Gruppen überschneidet, sodass kein Alter doppelt gezählt wird, aber auch kein Alter übersehen wird. Da die Bevölkerung nun richtig segmentiert ist, können wir jede Gruppe anders behandeln. Wenn wir die Bevölkerung des Vereinigten Königreichs in die oben genannten Gruppen aufgeteilt hätten, könnten wir die Ausgaben pro Person in diesen Gruppen schätzen. Der gesunde Menschenverstand lässt vermuten, dass die Ausgaben pro Person in der Gruppe der 0-17-Jährigen geringer sind als in der Gruppe der 18-34-Jährigen. Wir können diese Einschätzung damit begründen, dass die Mehrheit der 0-17-Jährigen ihre Kleidung nicht online kauft.

Zwei wesentliche Frameworks

Die beiden Frameworks, die bei der Beantwortung von Fragen zur Marktgröße verwendet werden können, sind ein Problembaum oder eine Tabelle. Mit beiden kannst du in der Regel eine Antwort finden. Wenn du also wenig Zeit hast, solltest du nur eines davon lernen, aber es wird Dein Leben aufjedenfall einfacher machen, wenn du beide beherrschst.

Ein Bewerber, der angibt, dass der weltweite Frachtmarkt 1 Million Pfund wert ist, verrät dem Gesprächspartner sofort, dass er nicht über das nötige unternehmerische Urteilsvermögen verfügt, das ein Berater braucht.

1. Problembäume

Ein Problembaum (manchmal auch als Logikbaum bezeichnet) ist die visuelle Aufschlüsselung einer Frage in ihre vertikalen Bestandteile. Wenn Du anfängst, die Frage weiter aufzuschlüsseln, setzt sie sich in demselben Format nach rechts fort und führt schließlich zu einer einzigen Antwort. Wenn Du schätzen sollst, wie viele Kühlschränke es in Indien gibt, könntest Du einen Problembaum wie folgt verwenden:

1673012770-0oyx6otyi2qd.webp

Problembäume sind eine beliebte Methode zur Beantwortung von Fragen zur Marktgröße, weil die angewandte Logik leicht nachzuvollziehen ist und der Interviewer die Schritte, die Du gemacht hast, um zu Deiner Antwort zu kommen, physisch sehen kann. Außerdem lassen sie sich bei Bedarf leicht erweitern, da Du andere Zweige einfügen kannst, ohne die Logik zu unterbrechen, und einfach die erforderlichen Berechnungen ändern kannst.

Wenn Du einen Problembaum verwendest, empfehlen wir Dir, so viel Platz wie möglich auf der Seite zu nutzen und mit dem/den ersten Zweig(en) auf der linken Seite zu beginnen und dann diese Schritte zu befolgen:

  1. Zeichne Deinen Baum nur mit den Zweigbeschriftungen ein
  2. Drehe die Seite zum Interviewer um und bestätige ihm, dass Dein Vorgehen logisch ist.
  3. Fülle die Daten aus, die Du kennst
  4. Frage den/die Interviewer, ob er/sie eine der Lücken ausfüllen kann (er/sie kann sich weigern, eine Lücke auszufüllen)
  5. Fülle die verbleibenden Lücken mit vernünftigen eigenen Schätzungen aus und begründe sie gegenüber dem Gesprächspartner.
  6. Rechne die geforderten Aufgaben.
  7. Überprüfe Deine Antwort mit dem Verstand (wenn sie unvernünftig erscheint, gehe zurück zu Schritt 5)
  8. Begründe Dein Ergebnis gegenüber dem Interviewer

Wenn du diese 8 Schritte befolgst, hat Dein Gesprächspartner die Möglichkeit, Dich zu korrigieren, wenn Du etwas übersehen oder zu kompliziert formuliert hast, und Du kannst Deine logischen und mathematischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Die Grenzen eines Problembaums sind leicht zu erkennen, wenn die Daten in der Antwort stark segmentiert sind. Auch wenn die Logik leicht nachzuvollziehen ist, können die Berechnungen dadurch unübersichtlich und für den Leser schwerer zu verstehen werden. Bei einer Frage mit vielen Unterteilungen ist es meist einfacher, eine Tabelle zu verwenden.

2. Tabelle

Die Verwendung einer Tabelle zur Erstellung Deiner Antwort ist eine gute Methode, wenn Du einen Datensatz aufschlüsseln musst. Wenn Du eine Bevölkerung in Altersgruppen unterteilst, wie im Abschnitt "Segmentierung" gezeigt, hast Du fünf verschiedene Gruppen. In diesem Fall ist es von Vorteil, eine Tabelle zu verwenden, um jede Gruppe unterschiedlich zu behandeln. Wenn Du zum Beispiel schätzen sollst, wie viele Menschen in Großbritannien jede Woche schwimmen gehen, können wir die Antwort mithilfe der folgenden Tabelle schätzen:

1673016599-9ostvv42niu9.webp

Jede Zeile der Tabelle steht für eine andere Untergruppe und jede Spalte für einen anderen logischen Schritt. Einige der Schritte verwenden für jede Gruppe dieselben Zahlen, wie z. B. die Stunden pro Tag, was die Berechnungen zeitaufwändiger macht. Eine Alternative wäre, an dieser Stelle zu einem Ausgabenbaum überzugehen, bei dem Du nur einmal mit 24 multiplizieren musst.

Es ist hilfreich, liniertes Papier zu verwenden, wenn es verfügbar ist, wenn Du eine Tabelle zur Beantwortung der Fragen zur Marktgröße verwendest, da die Zeilen dann übersichtlich und lesbar bleiben. Für das Tabellengerüst empfehlen wir die gleichen Schritte wie für den Ausgabenbaum, mit einer kleinen Änderung des Aufbaus:

  1. Zeichne Deine Tabelle nur mit Deinen Zeilen- und Spaltenbeschriftungen
  2. Drehe das Blatt zum Interviewer um und bestätige, dass Deine Logik vernünftig ist
  3. Fülle die Daten aus, die Du kennst.
  4. Frage den/die Interviewer, ob er/sie in der Lage ist, eine der Lücken auszufüllen (er/sie kann sich weigern, eine auszufüllen)
  5. Fülle die verbleibenden Lücken mit vernünftigen eigenen Schätzungen aus und begründe sie gegenüber dem Gesprächspartner.
  6. Rechne die geforderten Aufgaben.
  7. Überprüfe Deine Antwort mit dem Verstand (wenn sie unvernünftig erscheint, gehe zurück zu Schritt 5)
  8. Begründe Dein Ergebnis gegenüber dem Interviewer

Wenn Du diese Schritte befolgst, kannst Du bei der Arbeit mit mehreren Untergruppen den Überblick behalten. Wie beim Problembaum ist es auch hier für den Interviewer einfach, Deine Logik zu verstehen und den Kurs zu korrigieren, wenn nötig.

Fragen zur Marktgröße: Beispiel

Frage:

Wie viele Kühlschränke gibt es in Indien?

Um eine logische Antwort zu erhalten, ist es wichtig, den MECE Framework anzuwenden und einen Problembaum zu entwerfen. Besprich Deine Schritte immer mit Deinem Gesprächspartner und er kann Dir Hinweise geben, wenn er nach etwas Bestimmtem sucht. Eine mögliche Antwort auf die Frage könnte lauten:

Antwort:

1673013489-7lox51q6efg6.webp

Da die Kühlschränke in zwei Gruppen eingeteilt wurden (Haushalt und Gewerbe), ist die Verwendung des Problembaums einfach. In diesem Beispiel wäre es einfach, nur Kühlschränke in Wohnungen und Haushalten zu betrachten, aber Du musst immer auch alle anderen potenziellen Quellen berücksichtigen. Wenn Du eine übersehen hast, wird der Interviewer wahrscheinlich eine Folgefrage stellen: "Wo könnte man in Indien noch Kühlschränke finden?" und damit Dein kreatives Denken und den kollektiv erschöpfenden Teil des MECE Framework testen.

Eine häufige Frage ist die Schätzung der Anzahl der Passagiere, die einen Flughafen passieren, und ein Flugzeugtyp, der oft übersehen wird, sind Frachtflugzeuge. Sie befördern zwar keine Passagiere, haben aber in der Regel zwei Besatzungsmitglieder, die das Flugzeug fliegen, und die müssen mit einbezogen werden, um die Gesamtzahl zu ermitteln. Wenn Du das erkennst, zeigst Du Deinem Gesprächspartner, dass Du ein außergewöhnlicher Kandidat mit einem guten Verstand bist.

Anhand des Beispiels kannst Du sehen, dass die verwendeten Zahlen unglaublich einfach sind, und das ist kein Zufall. Runde sie ab, wo es angebracht ist, aber denke daran, dass Du die von Dir gewählten Zahlen auch begründen können musst. Ein durchschnittlicher Kühlschrank pro Haushalt kann sinnvoll sein, weil es eine wohlhabende Bevölkerungsgruppe mit zwei Kühlschränken gibt, aber auch weil es in Indien als Land mit hoher Armut viele Haushalte ohne Kühlschrank gibt. Für einen Durchschnitt von zwei Kühlschränken pro Unternehmen gibt es viele Argumente, aber man sollte bedenken, dass Restaurants und Supermärkte über viele Kühlschränke verfügen, während kleine unabhängige Unternehmen keinen Kühlschrank haben. Denke daran, Deinem Gesprächspartner Deine Logik laut zu erklären.

Nützliche Zahlen

Ein Stolperstein bei vielen Fragen zur Marktgröße ist die Ausgangszahl. Oft wird in der Frage nach einer Teilmenge einer größeren Gruppe oder nach einer Zahl im Verhältnis zur größeren Gruppe gefragt, z. B. nach wöchentlichen Schwimmern in Großbritannien oder Kühlschränken in Indien. Dazu ist es hilfreich, die Ausgangsbevölkerung zu kennen, in diesem Fall die Bevölkerung des Vereinigten Königreichs bzw. Indiens. Die folgenden Zahlen sind nützlich, bevor Du Fragen zur Marktgröße beantwortest:

  • US-Bevölkerung = 300 Millionen
  • Bevölkerung des Vereinigten Königreichs = 60 Millionen
  • EU-Bevölkerung = 500 Millionen
  • Chinesische Bevölkerung = 1 Milliarde
  • Indische Bevölkerung = 1 Milliarde
  • Australische Bevölkerung = 25 Millionen
  • Menschen pro Haushalt (entwickelte Länder) = 3
  • Menschen pro Haushalt (Entwicklungsländer) = 4

Übungsfragen zur Marktgröße

  • Wie viele Matratzen werden jedes Jahr in den USA verkauft?
  • Wie groß ist der US-Markt für Windeln?
  • Wie viele Tankstellen gibt es in Paris?
  • Wie groß wird der Markt für 3D-Fernseher sein?
  • Wie groß ist der europäische Schuhmarkt?
  • Wie viele Fast-Food-Mahlzeiten werden jedes Jahr in London serviert?
  • Wie viele Menschen gehen in Großbritannien jede Woche schwimmen?
  • Wie viele Handys gehen jedes Jahr bei Musikfestivals in Großbritannien verloren?
  • Wie viele Handys werden jede Woche in China hergestellt?
  • Wie viele Häuser werden jedes Jahr im Vereinigten Königreich verkauft?
  • Wie viele Brezeln braucht man, um einen Turm zu bauen, der so hoch ist wie der Big Ben?
  • Wie groß ist der Sofamarkt in Großbritannien?
  • Schätze die Einnahmen, die jedes Jahr durch den Verkauf von Eintrittskarten in allen US-Sportstadien erzielt werden.
  • Wie viele Menschen tragen montags im Staat New York eine Krawatte?

Auch wenn einige dieser Fragen seltsam erscheinen mögen, werden sie den Beratern oft von Kunden in Brainstorming-Sitzungen oder einfach so gestellt. Eine strukturierte Herangehensweise und die Fähigkeit zu analysieren, was hinter solchen Schätzfragen steckt, ist für eine nützliche und überzeugende Antwort unerlässlich.

Obwohl der Ansatz, den Du wählst, um zur Marktgröße zu kommen, viel wichtiger ist als das Ergebnis selbst, solltest Du Dir dennoch bewusst sein, dass Dein Gesprächspartner Dir absichtlich Annahmen geben könnte, die zu einer viel höheren oder kleineren Marktgröße führen, als es vernünftig wäre. In diesem Fall solltest Du einwenden, dass der Markt viel größer/kleiner zu sein scheint, als Du erwartet hättest. Es könnte sein, dass Dein Gesprächspartner Deine Fähigkeit testen will, Deine Ergebnisse zu hinterfragen (AKA sanity checking).

Die Herausforderungen bei Fragen zur Marktgröße

  • Sich eine gute Struktur auszudenken. Beispiele findest Du in den "Ersatzkonzept"-Videos unten.
  • Genau zu rechnen, ohne Zahlen zu verwechseln. Das ist besonders wichtig, wenn Du Zahlen mit vielen Nullen bekommst (z.B. $B und $M).
  • Annahmen zu treffen, die so vertretbar wie möglich sind. Nutze Dein Bauchgefühl nur, wenn Dir keine anderen Möglichkeiten bleiben.
  • Bei den Berechnungen schnell und genau zu sein.
  • Du musst Dich kurz fassen und darfst keinen Lösungsschritt auslassen.
  • Die Lösung in einer kundenfreundlichen und verständlichen Weise präsentieren, ohne jeden Rechenschritt zu wiederholen.
  • Du musst wissen, ob Du im richtigen Bereich liegst, indem Du am Ende einen Sanity Check machst.

Um die vielen Herausforderungen eines Market-Sizing-Case zu meistern, empfehlen wir Dir dringend, immer unsere drei goldenen Regeln des Market Sizing zu befolgen, die wir im Folgenden erläutern.

Die drei goldenen Regeln des Market Sizings 

Die drei goldenen Regeln des Market Sizing helfen Dir, Dein Vorgehen zu strukturieren und zu präsentieren, verhindern, dass Du Rechenfehler machst, und überprüfen, ob Du am Ende richtig liegst.

Die drei goldenen Regeln der Marktgrößenbestimmung sind:

  1. Verwende einen Problembaum, um das Problem zu strukturieren.
  2. Finde den richtigen Kompromiss zwischen Genauigkeit und Pragmatismus.
  3. Überprüfe Deine Ergebnisse auf ihre Richtigkeit.

In den folgenden Abschnitten gehen wir auf jeden dieser Schritte näher ein:

1. Verwende immer einen Problembaum, um Dein Problem zu strukturieren

In den meisten Fällen hat der Interviewer keine Ahnung, wie die genaue Lösung lautet. Die endgültige Antwort ist nicht so wichtig wie der Weg dorthin.

Zeichne immer einen Berechnungsbaum für die Lösung eines Market Sizing Case: Im ersten Schritt legst Du Deine gesamte Struktur dar, beginnend mit dem obersten Kästchen (Deinem Endziel) bis hinunter zu den Blättern (Informationen, die leichter zu schätzen sind).

Du solltest erst dann zum zweiten Schritt übergehen, wenn Dein Baum fertig ist und vom Interviewer bestätigt wurde. Im zweiten Schritt fängst Du an, ausgehend von den Blättern unten Annahmen zu treffen und die Kästchen Deines Baumes nach oben hin zu berechnen (Dein Endziel).

Wenn Du zum Beispiel die Anzahl der Windeln, die in den USA pro Jahr verkauft werden, abschätzen willst, könnten die Annahmen der ersten Ebene etwa so aussehen:

  • # Anzahl der Babys in den USA an einem bestimmten Tag multipliziert mit
  • # Anzahl der Windeln, die ein Baby pro Tag braucht, multipliziert mit
  • # Anzahl der Tage im Durchschnitt im Jahr

Wie Du Dir denken kannst, kann der Baum für jeden seiner Äste eine unterschiedliche Anzahl von Ebenen haben. Während Du die durchschnittliche Anzahl der Tage im Jahr ziemlich genau abschätzen kannst, musst Du für die Schätzung der Anzahl der Babys in den USA diese Box möglicherweise noch weiter aufschlüsseln.

Die folgende Abbildung zeigt, wie wir einen Baum zeichnen können, um zu schätzen, wie viele Tankstellen in Paris zu finden sind. Du kannst den gesamten Case in unserer Case-Bibliothek hier finden.

 

1673014511-08rl1r7ubnfx.webp

 

Die Aufteilung des Prozesses in zwei Schritte, zuerst die Struktur und dann die Berechnung, vereinfacht das Problem erheblich. Warum ist das so? Weil Dein Gehirn zwei getrennte Hemisphären hat: die rechte (kreative) und die linke (rationale). Während die rechte Seite gut darin ist, alle Faktoren, die für die Schätzung benötigt werden, konzeptionell zusammenzustellen, ist die linke Seite gut im Rechnen.

Wenn Du Struktur und Berechnungen verwechselst, kannst Du Dich nicht auf eine der beiden Gehirnhälften konzentrieren und Dein Gehirn nicht voll ausschöpfen. Deshalb solltest Du zuerst eine Baumstruktur erstellen und validieren und Dich erst danach auf das Rechnen konzentrieren.

2. Finde den Kompromiss zwischen Pragmatismus und Genauigkeit

Wenn Du kein Genie bist oder die Daten sehr einfach sind, ist es unvermeidlich, dass Du Zahlen rundest, wenn es um die Marktgröße geht. Aber runde sie nicht, ohne den Gesprächspartner zu fragen, ob er damit einverstanden ist. Er möchte vielleicht Deine Genauigkeit bei der Berechnung von etwas einschätzen.

Achte immer auf die richtige Balance:

  • Runde nicht mehr als 10%.
  • Wenn möglich, runde einige Zahlen auf und einige ab, um Deine Rundungsfehler auszugleichen.

Nutze Durchschnittswerte, wenn Du nicht mehr viel Zeit hast oder wenn die Aufgabe schon zu kompliziert ist. Teile die Daten ansonsten auf. Im obigen Fall der Pariser Tankstellen haben wir zum Beispiel einen Durchschnitt von 5 Pumpen genommen. Eine andere Möglichkeit wäre, die Tankstellen in einer weiteren Baumebene in große, mittlere und kleine Tankstellen zu unterteilen.

Wenn Du Dich entscheidest, die Daten zu segmentieren, versuche, 3 Segmente zu finden, denn drei ist die Zahl, die Menschen am liebsten mögen. Du findest sie im täglichen Leben: Erste, Business-, Economy-Klasse; Kinder, Erwachsene, ältere Menschen; usw. Vergiss auch nie, bei Deiner Segmentierung MECE (mutually exclusive and collectively exhaustive) zu sein.

Eine häufige Frage bei der Marktgrößenbestimmung lautet: "Wie tief muss ich für jede Branche gehen?". Als Faustregel gilt, dass Du so tief gehen solltest, dass Du nur vertretbare Annahmen treffen kannst
.

3. Überprüfe die Richtigkeit der Annahmen während des Prozesses und aufjedenfall am Ende des Prozesses.

Du könntest während einer Marktanalyse Fehler machen. Du kannst sie jedoch mit Hilfe von Plausibilitätsprüfungen rechtzeitig erkennen. Wenn Du zum Beispiel den Jahresumsatz eines Unternehmens ermitteln musst, vergleiche ihn mit dem Umsatz eines Wettbewerbers ähnlicher Größe.

Außerdem ist es wichtig, Fakten wie die Bevölkerungszahlen oder das BIP verschiedener Länder zu kennen! Das wird Dir helfen, die Richtigkeit Feiner Zahlen zu beurteilen. Wenn Deine Berechnung zum Beispiel ergibt, dass 400 Millionen Frauen in den USA rote Pullover tragen, weißt Du, dass das unmöglich ist, weil die Bevölkerung der USA ~330 Millionen beträgt.

Das Ersetzungskonzept

Das Ersetzungskonzept hilft Dir dabei, Zahlen zu schätzen, die schwer zu schätzen sind. Bei manchen Fallproblemen ist es noch komplizierter, die richtigen Zahlen zu schätzen, wenn Du der Argumentation folgst, die der Interviewer vorgibt. Wenn Du z.B. die Anzahl der Babys, die pro Jahr geboren werden, schätzen müsstest, würdest Du wahrscheinlich in Schwierigkeiten geraten, wenn Du zu dem Punkt kommst, an dem Du die Anzahl der Babys, die pro Frau und Jahr geboren werden, bestimmen musst. Um diese Fallstricke zu vermeiden, solltest Du lieber an das große Ganze denken. Überlege, wie viele Jahre es dauert, bis die Bevölkerung ersetzt ist. Schau Dir die folgenden Videos an, um zu sehen, wie das Ersatzkonzept in der Praxis angewendet wird.


Market Sizing - Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • Quantitative Fähigkeiten und logisches Denken sind der Schlüssel zum Erfolg. Trainiere sie!
  • Frag Deinen Gesprächspartner unbedingt, ob Du die Zahlenangaben runden kannst.
  • Schätzungen mit einer Abweichung von 20% sind gut genug.
  • Wenn Du den Markt für Produkte schätzt, die regelmäßig ersetzt werden müssen (Kühlschränke, Laptops, Autos, Glühbirnen usw.), verwende das Ersatzkonzept.
  • Halte Dich immer an die drei goldenen Regeln der Marktgrößenbestimmung:

            1. Verwende immer einen Baum, um Dein Problem zu strukturieren.

            2. Finde den Kompromiss zwischen Pragmatismus und Genauigkeit.

            3. Überprüfe währenddessen die Richtigkeit.

Löse unseren Case Nutripremium, um Dein Wissen über Marktgrößen zu trainieren
.
Nächster Artikel
Hast Du Fragen zu diesem Artikel?
Beteilige Dich am Q&A-Forum und stelle unserer Community Deine Fragen!

Fragen zu diesem Artikel

How to incorporate all possibilities of usage of a product/ service in market sizing by using Replacement Theory?

Market sizing Replacement concept
Neueste Antwort am 7. Aug. 2019
Die beste Antwort (am 5. Aug. 2019) ist von:
Vlad
Experte
Content Creator
McKinsey / Accenture Alum / Got all BIG3 offers / Harvard Business School
Vlad
Experte
Content Creator
gab die beste Antwort am 5. Aug. 2019
McKinsey / Accenture Alum / Got all BIG3 offers / Harvard Business School
Hi, It should not be calculated with the replacement theory. First of all, you can always ask in clarifying questions if we are taking into account the commercial usage. The approach case by case is different: F ... (ganze Antwort lesen)
2
Antworten
6,6 Tsd.
Aufrufe
8
Upvotes insgesamt
am 7. Aug. 2019 am 7. Aug. 2019
Letzte Aktivität

How important is the rule that You cannot be off the answer for more than 20%?

Market sizing
Letzte Aktivität am 30. Okt. 2021
Die beste Antwort (am 1. Feb. 2020) ist von:
Udayan
Experte
Content Creator
Top rated McKinsey Case & PEI coach/Multiple real offers/McKinsey EM in New York /6 years McKinsey recruiting experience
Udayan
Experte
Content Creator
gab die beste Antwort am 1. Feb. 2020
Top rated McKinsey Case & PEI coach/Multiple real offers/McKinsey EM in New York /6 years McKinsey recruiting experience
A lot of times when questions like this are asked, the interviewer does not know the answer themself. The aim of market sizing questions is to test your ability to break down ambiguous problems such as number of petrol ... (ganze Antwort lesen)
3
Antworten
3,8 Tsd.
Aufrufe
5
Upvotes insgesamt
am 30. Okt. 2021 am 30. Okt. 2021
Letzte Aktivität

Regarding the replacement concept I wonder when to use average number of households & when to use a view per person?

Market sizing
Neueste Antwort am 2. Juli 2021
Die beste Antwort (am 2. Juli 2021) ist von:
Ian
Experte
Content Creator
MBB | 100% personal interview success rate (8/8) and 95% candidate success rate | Personalized interview prep
Ian
Experte
Content Creator
gab die beste Antwort am 2. Juli 2021
MBB | 100% personal interview success rate (8/8) and 95% candidate success rate | Personalized interview prep
Hi Catrina, Great questions! 1) Yes, some items are bought at a household level (cars, beds, lightbulbs, etc.) and some items are bought at an individual level. Use your judgement here, and segment accordingly. Lapt ... (ganze Antwort lesen)
2
Antworten
2,0 Tsd.
Aufrufe
32
Upvotes insgesamt
am 2. Juli 2021 am 2. Juli 2021
Letzte Aktivität

Verwandte Cases

Your client, large automotive OEM WyCar, has developed its first fully electric vehicle (EV) and introduced it as a pilot on the Austrian market last year. However, sales have been far below the expected numbers. The management has engaged you to support them in understanding the reasons and advise ... (Ganzen Case öffnen)
109,6 Tsd.
mal gelöst
4,4
6,6 Tsd. Bewertungen
Fortgeschritten
Schwierigkeitsgrad
Sie erben von Ihrem Großvater ein Weingut, die Old Winery, welche sich seit fünf Generationen in Familienbesitz befindet und bis ins 16. Jahrhundert datiert werden kann.Auf den elf Hektar der Old Winery werden konventionell, d.h. nicht biologisch betrieben und zertifiziert, je zur Hälfte weiße und r ... (Ganzen Case öffnen)
98,0 Tsd.
mal gelöst
4,4
2,0 Tsd. Bewertungen
Fortgeschritten
Schwierigkeitsgrad
Onlinestar, ein Onlinehändler für Möbel- und Gartenprodukte (Kerngeschäft) ist durch eine Ausweitung des Produktportfolios in den letzten Jahren stark gewachsen. Das Unternehmen importiert hauptsächlich Ware von chinesischen Herstellern, verfügt aber auch über eine eigene Produktion von Katzentoilet ... (Ganzen Case öffnen)
75,6 Tsd.
mal gelöst
4,3
1,1 Tsd. Bewertungen
Fortgeschritten
Schwierigkeitsgrad
Nutripremium ist ein sehr bekanntes Unternehmen für hochwertige Nahrungsergänzungsmittel in Europa (1 Milliarde Euro Umsatz letztes Jahr). Es stammt aus Spanien und hat nicht nur dort einen sehr hohen Marktanteil, sondern auch in Portugal, Frankreich, Italien und Deutschland.Nutripremium hat zwei Ha ... (Ganzen Case öffnen)
70,3 Tsd.
mal gelöst
4,5
2,3 Tsd. Bewertungen
Schwierig
Schwierigkeitsgrad
Beyer, eines der weltweit größten Pharmaunternehmen hat einen sehr zuverlässigen Impfstoff gegen Windpocken, eine Krankheit, die Kinder im Alter zwischen 2 und 16 betrifft, entwickelt.Beyer möchte wissen, wie die potentiellen Verkäufe im ersten Jahr in Europa sein werden, wenn das Produkt nächs ... (Ganzen Case öffnen)
59,9 Tsd.
mal gelöst
4,4
2,3 Tsd. Bewertungen
Schwierig
Schwierigkeitsgrad