Nutze unsere Materialien und Tools, um mit deiner Vorbereitung zu starten!

Lerne die Basics für das Case-Interview, übe mit 200+ Cases und profitiere von umfangreichen Testmaterialien und interaktiven Self-Study-Tools.
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Die 5Cs of Credit ist eine Methode zur Bestimmung der Kreditwürdigkeit von Kreditnehmern

Mit 5 Merkmalen - Character, Capacity, Capital, Collateral, Conditions - wird die Kreditwürdigkeit und das potenzielle Risiko eines Kredits ermittelt

Der 5Cs of Credits Framework wird verwendet, um das potenzielle Risiko eines Kredits an einen bestimmten Kreditnehmer einzuschätzen. Das Konzept der 5Cs muss in seiner reinen Form in Beratungsgesprächen nicht sehr oft angewendet werden. Auch wenn es nicht zu den "Must-have"-Fähigkeiten gehört, lohnt es sich dennoch, sich mit diesem Konzept zu beschäftigen. Vor allem, wenn Du aus dem Finanzbereich kommst oder Dich bei einem Beratungsunternehmen mit einem starken Fokus auf Finanzdienstleistungen bewirbst.

Wir werden uns diese 5Cs jetzt genauer ansehen. Du musst zwar nicht alle Faktoren auswendig lernen, aber wenn Du nur die Namen der 5 Faktoren kennst, ist das wahrscheinlich der beste Weg, um 80/20 zu erreichen.

Charakter:

Der Charakter ist ein subjektives Urteil über den potenziellen Kreditnehmer. Zu den Faktoren, die berücksichtigt werden können, gehören:

  • Erster Eindruck
  • Ruf des Kreditnehmers/der Kreditnehmerin
  • Know-how und Erfahrung
  • Referenzen und Hintergrund

Capacity (Kapazität):

Die Capacity dürfte objektiv der wichtigste Faktor sein, denn sie bezieht sich auf die Fähigkeit eines potenziellen Kreditnehmers, den Kredit zurückzuzahlen.

Zu den Faktoren gehören:

  • Liquiditätslage/erwartete Cashflows
  • Einnahmen und Ausgaben
  • Kreditvergangenheit

Capital:

In diesem Zusammenhang ist das Capital der Betrag, den der potenzielle Kreditnehmer in das Geschäft/Unternehmen investiert hat. Es ist normalerweise ein Indikator dafür, wie stark der Kreditnehmer in das Unternehmen involviert ist und wie viel er zu verlieren hat, wenn die Investition scheitert. Ein höherer (relativer) Kapitaleinsatz eines potenziellen Kreditnehmers bedeutet in der Regel eine stärkere Angleichung der Anreize des Kreditgebers und des Kreditnehmers.

Collateral (Sicherheiten):

Garantien oder andere Formen von Sicherheiten, die der potenzielle Kreditnehmer anbieten kann, werden als Collateral bezeichnet. Zu diesen Sicherheiten können gehören:

  • Gebäude
  • Ausrüstung
  • Privateigentum des Eigentümers

Conditions:

Zu den Conditions gehören das allgemeine wirtschaftliche Umfeld und der Verwendungszweck des Kredits. Als Faustregel gilt, dass die wirtschaftlichen Umstände im Allgemeinen ungünstiger für einen potenziellen Kreditnehmer sind, wenn sich die Wirtschaft in einem Abschwung/einer Rezession befindet.

Zusammengenommen ergeben diese 5 Faktoren in der Regel ein zuverlässiges Bild der Kreditwürdigkeit eines Käufers in qualitativer und quantitativer Hinsicht.

Die wichtigsten Schlussfolgerungen

  • Methode zur Bestimmung der Kreditwürdigkeit von Kreditnehmern
  • 5 Faktoren von Interesse: Character, Capacity, Capital, Collateral, Conditions
  • Wird gelegentlich bei Case-Interviews eingesetzt, spezielleres Framework für Finanzfälle
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Hast Du Fragen zu diesem Artikel?
Beteilige Dich am Q&A-Forum und stelle unserer Community Deine Fragen!
Wie wahrscheinlich ist es, dass du uns einem Freund oder Kommilitonen empfiehlst?
0 = Nicht wahrscheinlich
10 = Sehr wahrscheinlich
Danke fürs Beraten! Mit deiner Hilfe können wir PrepLounge verbessern!
^