Cookie- und Privatsphäre-Einstellungen

Diese Webseite nutzt Cookies, um essenzielle Funktionen wie den User-Login und Sessions zur Verfügung zu stellen. Wir nutzen zudem Cookies und Software von Dritten, um Dein Surf-Erlebnis auf preplounge.com zu verbessern. Du kannst entweder nur essenzielle Cookies oder alle Cookies akzeptieren. Du kannst Deine Einstellungen jederzeit in unseren Cookie- und Privatsphäre-Einstellungen ändern. Dieser Link ist im Footer unserer Seit zu finden. Wenn Du mehr Informationen benötigst, besuche bitte unsere Datenschutz-Erklärung.

Datenverarbeitung in den USA: Indem Du auf "Ich akzeptiere" klickst, willigst Du zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Deine Daten in den USA verarbeitet werden (von Google LLC, Facebook Inc., LinkedIn Inc., Stripe, Paypal).

Individuell einstellen Ich akzeptiere
expert
Experte mit der besten Antwort

Vlad

98% Empfehlungsrate

414 Meetings

11.475 Q&A Upvotes

239 USD / Coaching

4

Feasibility of M&As and Market Entry Strategies

Hi all,

should I cover the feasibily (e. g. financial resources) of M&As and market entry strategies during the questions after the interviewer introduced the problem or should it be part of my structure? What would be a best practice?

Thanks a ton!

Hi all,

should I cover the feasibily (e. g. financial resources) of M&As and market entry strategies during the questions after the interviewer introduced the problem or should it be part of my structure? What would be a best practice?

Thanks a ton!

4 Antworten

  • Upvotes
  • Datum aufsteigend
  • Datum absteigend
Beste Antwort
Coaching mit Vlad vereinbaren

98% Empfehlungsrate

414 Meetings

11.475 Q&A Upvotes

239 USD / Coaching

Hi,

It depends on what you call feasibility.

For M&A cases in the clarifying questions section, I will look at whether we will have any synergies with the current portfolio

For the M&A cases you can make a bucket called Feasibility of exit and look at:

  • Exit multiples
  • Exit time
  • Amount to invest
  • Availability of buyers
  • Risks

For market entry cases in the clarifying questions section, I will look at whether we are planing organic / non-organic entry mode

In the structure, I will put a separate bucket called entry strategy, looking at:

  • Are we achieving the entry objective?
  • Required time
  • Required investments
  • Risks

Best

Hi,

It depends on what you call feasibility.

For M&A cases in the clarifying questions section, I will look at whether we will have any synergies with the current portfolio

For the M&A cases you can make a bucket called Feasibility of exit and look at:

  • Exit multiples
  • Exit time
  • Amount to invest
  • Availability of buyers
  • Risks

For market entry cases in the clarifying questions section, I will look at whether we are planing organic / non-organic entry mode

In the structure, I will put a separate bucket called entry strategy, looking at:

  • Are we achieving the entry objective?
  • Required time
  • Required investments
  • Risks

Best

(editiert)

Coaching mit Ian vereinbaren

100% Empfehlungsrate

337 Meetings

29.794 Q&A Upvotes

289 USD / Coaching

Hi there,

Sorry to say, but it genuinely depends!

If the prompt is along the lines of "We're looking to evaluate x acquisition" or "We're evaluating a range of acquisitions", or "We're determining how to enter this market between acquisition, JV, and organic", you could reasonably ask "What funds do we have to allocate to this?".

Otherwise, feasibilty should indeed be part of your framework. Up to you as to whether it is its own bucket or embedded within a bucket like "deal logistics" or "synergies/dis-synergies" etc. etc.

Importantly, there are few hard-and-fast rules for specific framework buckets...it depends on the prompt!

Hi there,

Sorry to say, but it genuinely depends!

If the prompt is along the lines of "We're looking to evaluate x acquisition" or "We're evaluating a range of acquisitions", or "We're determining how to enter this market between acquisition, JV, and organic", you could reasonably ask "What funds do we have to allocate to this?".

Otherwise, feasibilty should indeed be part of your framework. Up to you as to whether it is its own bucket or embedded within a bucket like "deal logistics" or "synergies/dis-synergies" etc. etc.

Importantly, there are few hard-and-fast rules for specific framework buckets...it depends on the prompt!

Coaching mit Antonello vereinbaren

98% Empfehlungsrate

183 Meetings

7.097 Q&A Upvotes

219 USD / Coaching

Hi, I confirm there is not a golden rule but strictly depends on the questions and on the client's objective

Best,

Antonello

Hi, I confirm there is not a golden rule but strictly depends on the questions and on the client's objective

Best,

Antonello

Coaching mit Clara vereinbaren

100% Empfehlungsrate

62 Meetings

16.625 Q&A Upvotes

229 USD / Coaching

Hello!

It depends, both can be good and help to the case.

Without more context, I would include it as one of the risks / qualitative parts of the case. Precisely M&A cases are full in details and nuaces in everything that goes beyond economics.

Hope it helps!

Cheers,

Clara

Hello!

It depends, both can be good and help to the case.

Without more context, I would include it as one of the risks / qualitative parts of the case. Precisely M&A cases are full in details and nuaces in everything that goes beyond economics.

Hope it helps!

Cheers,

Clara

Verwandte Cases

Bain Case: Asiatische Schmierstoffe

169,7 Tsd. mal gelöst
Bain Case: Asiatische Schmierstoffe Der in seiner Heimatregion äußerst erfolgreiche asiatische Premiumhersteller von Schmierstoffen, LubricantsCo, möchte seinen Umsatz und Gewinn weiter steigern. Die Produktpalette erstreckt sich von Schmierstoffen im automobilen Umfeld (z. B. Motor- und Getriebeöl) bis zu Industrieanwendungen (z. B. Fette, Hochleistungsöle). Da nach ersten Untersuchungen weitere Wachstumspotenziale im asiatischen Kernmarkt eher limitiert sind, will LubricantsCo Optionen zur Internationalisierung im Pkw-Geschäft untersuchen – auch außerhalb des aktuell vorrangig bedienten Premiumsegments. Ihre Beratung wurde daher beauftragt, eine Markteintrittsstrategie für den europäischen Markt auszuarbeiten.
4.6 5 29725
| Bewertung: (4.6 / 5.0)

Der in seiner Heimatregion äußerst erfolgreiche asiatische Premiumhersteller von Schmierstoffen, LubricantsCo, möchte seinen Umsatz und Gewinn weiter steigern. Die Produktpalette erstreckt sich von Schmierstoffen im automobilen Umfeld (z. B. Motor- und Getriebeöl) bis zu Industrieanwendungen (z. B. ... Ganzen Case öffnen

Roland Berger Case: Licht an!

79,7 Tsd. mal gelöst
Roland Berger Case: Licht an! LumCO, ein Hersteller von Spritzgussteilen für Beleuchtungskörper, ist auf seinem europäischen Heimatmarkt mit großem Erfolg tätig. Das Unternehmen plant die Errichtung zweier Produktionsanlagen in China und den USA sowie den Aufbau eines eigenen Vertriebsnetzes in den beiden Ländern, das als zentraler Knotenpunkt für die gesamte Region dienen soll. Das LumCO Sortiment umfasst neben Spezialprodukten, die nach Kundenspezifikationen entworfen und im Unternehmen selbst hergestellt werden (z.B. Scheinwerfergehäuse und -linsen für Fahrzeuge, Leuchten für Design-Lichtanwendungen), auch Standardprodukte, zu denen Komponenten für verschiedene Anwendungsbereiche und Branchen gehören (Beleuchtungsarmaturen, Linsen, Leuchten). Angesichts einer zwar moderaten, aber stabilen Wachstumsprognose für Europa möchte LumCO den Aufbau der beiden Produktionsstandorte in China und den USA möglichst bald in Angriff nehmen und darüber hinaus mit dem Direktvertrieb seiner Produkte beginnen. Im Auftrag des LumCO Vorstands sollen Sie als Berater dieses Vorhaben bewerten und dabei Ihre Kenntnisse der regionalen Gegebenheiten und des Beleuchtungsmarkts im Allgemeinen zugrunde legen.
4.6 5 14658
| Bewertung: (4.6 / 5.0)

LumCO, ein Hersteller von Spritzgussteilen für Beleuchtungskörper, ist auf seinem europäischen Heimatmarkt mit großem Erfolg tätig. Das Unternehmen plant die Errichtung zweier Produktionsanlagen in China und den USA sowie den Aufbau eines eigenen Vertriebsnetzes in den beiden Ländern, das als zentra ... Ganzen Case öffnen

Nutripremium

71,6 Tsd. mal gelöst
Nutripremium Nutripremium ist ein sehr bekanntes Unternehmen für hochwertige Nahrungsergänzungsmittel in Europa (1 Milliarde Euro Umsatz letztes Jahr). Es stammt aus Spanien und hat nicht nur dort einen sehr hohen Marktanteil, sondern auch in Portugal, Frankreich, Italien und Deutschland. Nutripremium hat zwei Hauptproduktlinien: einmal Vitamin-Supplements für schwangere Frauen und die andere Linie konzentriert sich auf Nahrungsmittel zur Entwässerung und Vitaminpillen für kranke Patienten (mit Diabetes oder Krebs). Der CEO von Nutripremium denkt, dass der Markt in Europa langsam gesättigt ist und möchte von dir, dass du den chinesischen Markt analysierst. Welches sind die Hauptbereiche, die du untersuchen würdest, um festzustellen, ob es eine gute Idee ist?
4.5 5 2286
| Bewertung: (4.5 / 5.0) |

Nutripremium ist ein sehr bekanntes Unternehmen für hochwertige Nahrungsergänzungsmittel in Europa (1 Milliarde Euro Umsatz letztes Jahr). Es stammt aus Spanien und hat nicht nur dort einen sehr hohen Marktanteil, sondern auch in Portugal, Frankreich, Italien und Deutschland. Nutripremium hat zwei ... Ganzen Case öffnen

Impfstoff für Kinder

63,7 Tsd. mal gelöst
Impfstoff für Kinder Beyer, eines der weltweit größten Pharmaunternehmen hat einen sehr zuverlässigen Impfstoff gegen Windpocken, eine Krankheit, die Kinder im Alter zwischen 2 und 16 betrifft, entwickelt. Beyer möchte wissen, wie die potentiellen Verkäufe im ersten Jahr in Europa sein werden, wenn das Produkt nächstes Jahr gestartet wird. Zusätzlich wollen sie sicherstellen genug Impfungen im Angebot zu haben und daher die ungefähre Nachfrage erfahren. 
4.4 5 2300
| Bewertung: (4.4 / 5.0) |

Beyer, eines der weltweit größten Pharmaunternehmen hat einen sehr zuverlässigen Impfstoff gegen Windpocken, eine Krankheit, die Kinder im Alter zwischen 2 und 16 betrifft, entwickelt. Beyer möchte wissen, wie die potentiellen Verkäufe im ersten Jahr in Europa sein werden, wenn das Produkt nächstes ... Ganzen Case öffnen

General Holding

45,9 Tsd. mal gelöst
General Holding Der Klient ist eine französische Holding, welche einen jährlichen Umsatz von €1 Milliarde hat. Sie halten fast alle Arten von Unternehmen, die meisten in der „Low tech Herstellung“, darunter unter anderem auch „Öl & Gas“ und „Automobil“ Firmenteile. Es gibt keinen bestimmten Bereich auf den sie ihre Investments fokussieren; sie kaufen eher die besten Unternehmen im Markt, welche nicht komplett unverwandt mit ihrem bestehenden Business sind. Sie denken nun darüber nach einen Autoteilehändler, OTOpart, zu akquirieren und möchten unsere Meinung haben, ob es eine gute Idee ist.
4.3 5 1566
| Bewertung: (4.3 / 5.0) |

Der Klient ist eine französische Holding, welche einen jährlichen Umsatz von €1 Milliarde hat. Sie halten fast alle Arten von Unternehmen, die meisten in der „Low tech Herstellung“, darunter unter anderem auch „Öl & Gas“ und „Automobil“ Firmenteile. Es gibt keinen bestimmten Bereich auf den sie ihr ... Ganzen Case öffnen