Was macht ein:e Unternehmensberater:in bei Deloitte, PwC, KPMG und EY?

Vielleicht hast du schon von den Big Four und ihrer Position in der Beratungsbranche gehört. Aber was genau kannst du von einer Karriere bei einem der Big Four Unternehmen erwarten? An welchen Projekten wirst du wahrscheinlich arbeiten und mit welchen Kund:innen oder Branchen wirst du zu tun haben? Finde heraus, warum so viel Aufmerksamkeit auf den Big Four liegt und warum du in Erwägung ziehen könntest, deine Karriere dort zu starten.

Was machen Managementberater:innen überhaupt?

Managementberatung ist ein Zweig der Beratung, der sich auf die Umsetzung von Veränderungen in Unternehmen konzentriert, z.B. durch die Optimierung bestehender Abläufe oder die Implementierung neuer Strategien geschehen. Die Projekte in der Managementberatung folgen typischerweise einem Ansatz, der aus Technologieimplementierungen stammt, d. h. Pilotphase, Lernen, Iteration, Implementierung und Überwachung. 

👉 Schau dir unseren Artikel über Management- vs. Strategieberatung an, um mehr über dieses Thema zu erfahren.
 

Die Big Four

Deloitte, PwC, KPMG und EY gehören zu den größten Managementberatungsunternehmen der Welt. Auch bekannt als die Big Four bieten sie auf globaler Ebene verschiedene professionelle Dienstleistungen an, darunter Buchhaltung, Risiko- und Steuerberatung sowie Rechts- und Beratungsdienste. Die Beratung ist dabei ein wesentlicher Bestandteil ihres Business.
Obwohl sie hauptsächlich als Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bekannt sind, ist die Beratung ein wesentlicher Bestandteil ihres Geschäftserfolgs.

 

Deloitte

Deloitte wurde 1945 gegründet und ist seit mehreren Jahrzehnten das weltweit größte Netzwerk für professionelle Dienstleistungen nach Umsatz. Deloitte, ähnlich wie die anderen Big Four, wurde ursprünglich als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft gegründet, entwickelte jedoch 1995 eine Beratungssparte, als die Deloitte & Touche Consulting Group gegründet wurde. Im Jahr 2023 erzielte Deloitte einen Umsatz von 64,9 Milliarden Dollar.

Heute ist die Managementberatung von Deloitte in der Abteilung 'Deloitte Consulting' angesiedelt. Diese Sparte ist weiter in die Bereiche Human Capital, Strategy & Operations und Technology unterteilt. Der Großteil der Managementberatungsprojekte fällt unter Strategy & Operations, welche in mehreren Schlüsselbereichen der Unternehmensfunktionen Beratungsdienste anbietet, wie z. B. Finanzen, Mergers und Acquisitions, Lieferketten und Fertigungsprozesse, um nur einige zu nennen.

Deloitte ist auf die Steuerberatung spezialisiert und ein führendes Unternehmen in der Steuerbranche. Das Unternehmen verfügt auch über führende Beratungspraxen in den Bereichen Technologie und Human Capital. Deloitte bietet Managementberatungsdienste in Konsumgüterindustrien sowie in den Bereichen Energie, Ressourcen, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Technologie und Telekommunikation an.

Das beeindruckende Kundenportfolio von Deloitte verspricht spannende Projekte, bei denen du mit Unternehmen wie Microsoft, Procter & Gamble, Morgan Stanley oder Adobe arbeiten könntest.

👉 Bereitest du dich auf ein Interview bei Deloitte vor? Schau dir unseren Artikel über Deloitte-Cases an.

 

PwC

Ursprünglich 1854 unter dem Namen ‘Coopers and Lybrand’ gegründet, wird PwC, oder PricewaterhouseCoopers, als das zweitgrößte Netzwerk für professionelle Dienstleistungen weltweit eingestuft. Mit einem Jahresumsatz von 53 Milliarden Euro im Jahr 2023 wird geschätzt, dass etwa ein Drittel dieses Umsatzes aus ihren Beratungs- und Beratungsdiensten stammt. PwC ist weltweit tätig und bietet eine Reihe von Beratungsdiensten in Bereichen wie IT, Technologie, Aktuariate und Personalwesen an.

Die Beratungs- oder Managementberatungsdienste von PwC arbeiten mit Kund:innen in verschiedenen Geschäftsbereichen, insbesondere bei der Umsetzung von M&A, dem Customer Relationship Management, HR, Strategie, der Finanzstrategie und Operations. Sie decken einen großen Teil am globalen Beratungsmarkt ab und haben verschiedene Fachgebiete in allen wichtigen Branchen, sind jedoch bekannt dafür, eine Marge der Beratungsumsätze in den Bereichen Regierung, Gesundheitswesen, Öl und Gas sowie Finanzmärkte zu machen.

Dank ihres respektablen Rufs ist PwC in der Lage, ihren Kundenstamm stetig zu erweitern und gleichzeitig langjährige etablierte Kunden wie die Bank of America, Ford Motor, Exxon, Walt Disney und Cisco zu betreuen.
 

KPMG

1987 durch die Fusion von Peat Marwick International und Klynveld Main Goerdeler gegründet, ist KPMG eine führende globale Dienstleistungsfirma. In über 150 Ländern und Regionen aktiv, agiert KPMG als eine der Big Four Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und bietet eine breite Palette von Dienstleistungen an, darunter Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Beratung. Im Geschäftsjahr 2023 meldete KPMG einen Gesamtumsatz von 48 Milliarden Euro, wobei ein erheblicher Teil auf ihre Beratungsdienste entfiel, die strategische Beratung, Risikomanagement, Technologielösungen und Leistungsverbesserung umfassen.

Die Beratungssparte von KPMG arbeitet eng mit Kund:innen aus verschiedenen Branchen zusammen. Ihre Expertise erstreckt sich über Bereiche wie M&A, digitale Transformation, Cybersicherheit, Optimierung von Lieferketten und Regulatory Compliance. KPMG hat sich besonders in den Sektoren Fertigung, Einzelhandel, Technologie und Finanzdienstleistungen etabliert und ist zudem aktiv in der Unterstützung von Regierungsbehörden, Gesundheitsorganisationen und Energieunternehmen.

Das Kundenportfolio von KPMG ist ebenso prestigeträchtig wie vielfältig: SAP, Adidas, Citigroup und PepsiCo sind nur einige davon.

 

EY

EY wurde 1989 gegründet durch die Fusion von Ernst & Whinney und Arthur Young & Co., ist EY, früher bekannt als Ernst & Young, und ist heute eine der größten Dienstleistungsfirmen weltweit. Mit einer Präsenz in mehr als 150 Ländern bietet EY ein umfassendes Angebot an Dienstleistungen an, darunter Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Beratung und Transaktionsberatung. Im Geschäftsjahr 2023 meldete EY einen Gesamtumsatz von 50 Milliarden Euro, wobei ein erheblicher Teil aus ihren Beratungsdiensten stammt.

Die Fachgebiete von EY umfassen strategische Planung, digitale Transformation, Risikomanagement, Optimierung von Lieferketten und Performance Improvement, um nur einige zu nennen. EY hat eine bemerkenswerte Präsenz in Sektoren wie Finanzdienstleistungen, Technologie, Konsumgüter und Gesundheitswesen, wo sie spezialisierte Einblicke und innovative Ansätze bieten, um nachhaltiges Wachstum und Wertschöpfung zu fördern.

Die Klienten von EY umfassen Siemens, AT&T, Coca Cola, Alphabet, Amazon und Intel.

 

Der weltweite Einfluss der Big Four

Der Einfluss der Big Four in der Welt lässt sich an den Sektoren und Kund:innen erkennen, die sie bedienen: In jedem wichtigen wirtschaftlichen oder geschäftlichen Kontext – ob es sich um Regierungen oder Unternehmen handelt – wird man immer einen der vier Namen finden. Da sie aufgrund ihres Einflusses viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen, ist ihre Leistungsexzellenz entscheidend. Fehler, die an die Öffentlichkeit kommen könnten, müssen vermieden werden, um ihren Ruf als vertrauenswürdige Berater zu wahren. Zum Beispiel litt EY unter ihrer Verwicklung in den Wirecard-Skandal, wodurch sie wichtige Kunden verloren und das Vertrauen in ihre Arbeit wiederherstellen mussten.

Die Big Four sind auch sehr gefragt, wenn es um Wirtschaftsvorhersagen, Forschung und Branchenkenntnisse geht. Dies macht sie zu einer wichtigen Quelle für die Medien sowie für andere Beratungsfirmen. Darüber hinaus spielen sie eine wichtige Rolle bei der Sicherstellung der weltweiten Einhaltung von Standards, indem sie Beratung zu Steuergesetzen und Finanzberichtsstandards geben.

👉 Erfahre mehr über Deloitte, PwC, KPMG und EY in unserem Artikel über die Top-Beratungsfirmen.

 

Projektbeispiele: Woran arbeiten die Big 4?

Da du nun einen Überblick über die Big Four und eine Vorstellung davon hast, wen sie beraten, lass uns einen Blick auf die Sektoren werfen, in denen sie tätig sind, und welche Art von Projekten dich erwarten könnten.

Project examples of big four

Finanzdienstleistungen:
Banken, Versicherungen, Asset Management und andere Finanzinstitute sind ein sehr häufiger Sektor, der von den Big Four bedient wird. Projekte in diesem Sektor umfassen häufig regulatorische Compliance, Risikomanagement, digitale Transformation, M&A sowie strategische Beratungsdienste.

Technologie und Telekommunikation:
Mit dem rasanten Tempo technologischer Innovationen verlassen sich Unternehmen in diesem Sektor auf die Expertise der Big Four für Beratung in den Bereichen digitale Strategie, Cybersicherheit, Datenanalyse, Cloud-Computing und aufkommende Technologien wie künstliche Intelligenz und Blockchain.

Konsumgüter und Einzelhandel:
Unternehmen in diesem Sektor suchen Unterstützung bei der Optimierung der Lieferkette, Verbraucheranalysen, Markenstrategie, E-Commerce-Integration und Nachhaltigkeitsinitiativen, um wettbewerbsfähig zu bleiben und den sich ändernden Verbraucheranforderungen gerecht zu werden. Deloitte hat beispielsweise eng mit Unilever bei ihren M&A-Projekten zusammengearbeitet.

Gesundheitswesen und Biowissenschaften:
In einer Branche, die durch regulatorische Komplexitäten und technologische Fortschritte gekennzeichnet ist, wenden sich Organisationen an die Big Four für Unterstützung bei Gesundheitsreformen, Optimierung der Patientenversorgung, Marktzugang für Pharmazeutika, digitale Gesundheitsinitiativen und Fusionen und Übernahmen, um Innovationen voranzutreiben und die Patientenversorgung zu verbessern. Während der Covid-Pandemie waren die Big Four auch Teil der Finanzstrategien von Regierungen und Impfstoffherstellern.

Energie und Versorgungsunternehmen:
Mit der zunehmenden Bedeutung von Nachhaltigkeit und erneuerbaren Energien benötigen Unternehmen in diesem Sektor Beratung bei Energiewende-Strategien, regulatorischer Compliance, Finanzierung von Projekten im Bereich erneuerbare Energien, Risikomanagement und operativen Verbesserungen.

Öffentlicher Sektor:
Der öffentliche Sektor verlässt sich auf die Expertise der Big Four für Unterstützung im Bereich öffentliches Finanzmanagement, digitale Regierungsinitiativen, öffentlich-private Partnerschaften, Politikreformen und Leistungsverbesserungen, um die Servicebereitstellung zu verbessern und die wirtschaftliche Entwicklung voranzutreiben. Beispielsweise arbeitete PwC mit der britischen Regierung und der British Business Bank zusammen, um Betrugsrisiken im Covid-Kreditprogramm des Vereinigten Königreichs zu untersuchen.

Fertigungs- und Industriegüter:
Unternehmen in diesem Sektor suchen Unterstützung bei der Optimierung der Lieferkette, operativer Effizienz, Industrie 4.0-Initiativen, Nachhaltigkeitsstrategien und Fusionen und Übernahmen, um sich an verändernde Marktdynamiken und technologische Fortschritte anzupassen und dabei auf globaler Ebene wettbewerbsfähig zu bleiben.

 

Wieso eine Karriere in den Big Four ein cleverer Karriereschritt sein kann

Es gibt mehrere Gründe, warum der Eintritt in eines der Big-4-Unternehmen ein cleverer Karriereschritt sein könnte. Ähnlich wie bei anderen Beratungsunternehmen, z. B. dem renommierten MBB, handelt es sich um eine Art Gütesiegel für deinen Lebenslauf. Wenn du für die Big Four oder MBB arbeitest, bist du höchstwahrscheinlich ein ehrgeiziger, fleißiger und zielstrebiger Mensch. Es ist bekannt, dass der Einstieg in solche Unternehmen nicht einfach ist und dass man sich dafür sehr anstrengen muss. Im Gegenzug färbt das Prestige dieser Firmen auf dein Profil ab.

Das Prestige ist jedoch bei weitem nicht der einzige gute Grund für eine Tätigkeit bei den Big Four. Bei einem der Big Four-Unternehmen zu starten verspricht finanzielle Stabilität. Neben Vorteilen wie wettbewerbsfähigen Gehältern, Leistungsprämien und einer umfassenden Krankenversicherung (je nach Standort) bieten die Big-Four-Firmen oft auch umfangreiche Schulungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Dazu gehören der Zugang zu spezialisierten Entwicklungsprogrammen, die Betreuung durch Branchenexpert:innen und die Möglichkeit, an der Seite erfahrener Fachleute an hochkarätigen Projekten zu arbeiten.

Darüber hinaus bietet eine Karriere bei einem der Big-Four-Unternehmen einen unvergleichlichen Einblick in ein breites Spektrum von Branchen, Kunden und geschäftlichen Herausforderungen. Berater:innen in diesen Unternehmen haben die Möglichkeit, mit internationalen Unternehmen, Regierungsbehörden, gemeinnützigen Organisationen und Start-ups zusammenzuarbeiten und dabei wertvolle Einblicke in verschiedene Sektoren zu gewinnen und deine beruflichen Netzwerke zu erweitern.

Du möchtest die Welt sehen? Die globale Präsenz und die Reputation der Big Four öffnen die Türen zu aufregenden internationalen Möglichkeiten für die berufliche und persönliche Weiterentwicklung. Ganz gleich, ob es sich um einen kurzfristigen Einsatz in einem anderen Land oder um eine langfristige Versetzung in ein ausländisches Büro handelt, Berater:innen bei den Big Four haben die Möglichkeit, ihren Horizont zu erweitern, ihre kulturellen Kompetenzen auszubauen und sich neuen Herausforderungen in einem vielfältigen Umfeld zu stellen.
 

Wie kann ich meine Karriere bei den Big Four starten?

Wenn du dir diese Frage stellst, bist du hier schon mal richtig! Willkommen bei PrepLounge, wo du alle Ressourcen findest, die du brauchst, um in deinen Interview zu glänzen. Schau gerne in unsere Case-Sammlung und bereite dich mit anderen Bewerber:innen in unserem Meeting-Board vor. Verbessere deine mathematischen Fähigkeiten mit unserem Mental Math Tool oder buche ein Coaching mit unseren Expert:innen, die all deine Fragen zu einer Karriere in der Beratung beantworten können.

Aber wie bekommst du ein Vorstellungsgespräch bei den Big Four? Erhöhe deine Erfolgschancen, indem du die folgenden Schritte befolgst:

how to start your career in the big four

​1. Informiere dich: Verstehe die Dienstleistungen, die Kultur und die jüngsten Entwicklungen bei den Big Four. Im PrepLounge Blog findest du viele Artikel über die Big Four und andere Karrierethemen. 

2. Vernetze dich: Networke mit Fachleuten und sprich mit ihnen auf Messen oder Veranstaltungen. Du kannst dich auch mit unseren Coaches auf PrepLounge vernetzen und sie nach ihren Karrieretipps fragen. 

3. Gestalte deinen Lebenslauf: Hebe relevante Erfahrungen und Fähigkeiten hervor. Du weißt nicht, wie du anfangen sollst? Lies in unseren Artikel, wie du deinen Lebenslauf optimieren kannst. 

4. Bewirb dich rechtzeitig: Achte auf Stellenausschreibungen und Fristen.

5. Übe für deine Interviews: Trainiere deine Problemlösungskompetenz mit Case Partner:innen, die du auf unserem Meeting-Board findest.

6. Meistere das Interview: Bereite dich gut vor, indem du dich nicht nur auf das Case-Interview, sondern auch auf das Personal Fit Interview konzentrierst und zeigst, warum du perfekt zu dem Unternehmen passt.
 

Berater:in bei den Big Four zu werden hat viele Vorteile 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Karriere bei einem der vier großen Unternehmen - Deloitte, PwC, KPMG und EY - großartige Möglichkeiten für ehrgeizige Absolvent:innen und Professionals bietet, die in verschiedenen Sektoren etwas bewirken wollen. Mit ihrer globalen Präsenz, ihrem vielfältigen Klientenportfolio und ihrem umfangreichen Dienstleistungsangebot bieten die Big 4 Karrieremöglichkeiten für persönliches und berufliches Wachstum. Trotz der Herausforderungen wie der Aufrechterhaltung eines guten Rufs und der Suche nach innovativen Wegen, um Unternehmen zum Erfolg zu verhelfen, wist du bei diesen renommierten Unternehmen mit finanzieller Stabilität, Zugang zu innovativen Projekten und der Möglichkeit, mit Branchenführern zusammenzuarbeiten, belohnt. Egal, ob du gerade erst deinen Abschluss gemacht hast oder bereits über Berufserfahrung verfügst, der Einstieg in eine der Big Four-Firmen kann dich auf den Weg zum Erfolg in der dynamischen Welt der Beratung bringen.

Lerne noch mehr

Du suchst weitere Insights aus der Consulting-Branche?
Dann melde dich jetzt an, um keine neuen Artikel zu verpassen.
Hast Du Fragen zu diesem Blogartikel?
Beteilige Dich am Q&A-Forum und stelle unserer Community Deine Fragen!
Wie wahrscheinlich ist es, dass du uns einem Freund oder Kommilitonen empfiehlst?
0 = Nicht wahrscheinlich
10 = Sehr wahrscheinlich
Danke fürs Beraten! Mit deiner Hilfe können wir PrepLounge verbessern!
^