Pro und Contra Jobwechsel innerhalb der Consultingbranche

Die Consultingbranche bietet eine Vielzahl an Karrieremöglichkeiten und eine breite Palette an Aufgabengebieten und Unternehmensgrößen. Je nachdem welche Karriere dir als Consultant vorschwebt, kann ein Unternehmenswechsel schon nach wenigen Jahren viele Vorteile bieten. Ein Wechsel innerhalb der Branche, anstatt komplett aus der Beratung auszusteigen kann eine Möglichkeit sein um zum Beispiel den Arbeitsschwerpunkt zu verändern oder innerhalb der Hierarchie sowohl innerhalb einer Firma als auch in Bezug auf die Größe oder des Prestiges der Unternehmen aufzusteigen. In diesem Artikel werden wir die Vorteile eines solchen Wechsels hervorheben und erläutern, warum dies eine kluge Entscheidung sein kann.

Vorteile eines jobwechsels

Größere Herausforderungen und frischer Wind

Die Consultingbranche ist unheimlich vielfältg und bietet ganz unterschiedliche Möglichkeiten für Absolventen und Berufserfahrene. Allein schon die Entscheidung zwischen Bereichen wie Management- und Strategieberatung oder Themen wie Change Management, Leadership-Consulting oder Automotive Consulting kann bei der Wahl des ersten Jobs in den Hintergrund rücken und einen zeitnahen Wechsel der Firma begründen. Stellst du zum Beispiel fest, dass dein aktuelles Aufgabengebiet wenig mit den Themen zu tun hat, die dich interessieren, bietet sich ein Blick über den unternehmeninternen Tellerrand an.

Gerade im Hinblick auf deine Arbeitszeiten, das tägliche Pensum und die Aufwände, die mit dem Job des Beraters einhergehen ist es wichtig, dass du Themen bearbeiten kannst für die du brennst und die dich immer weider motivieren dich tiefer in Aufgabengebiete einzuarbeiten und diese perfekt zu meistern.

Höheres Gehalt und bessere Karrierechancen

Wenn wir ehrlich sind, arbeitet ja niemand allein wegen der Herausforderungen. Gerade innerhalb der ersten paar Berufsjahre lassen sich aber gerade bei einem Unternehmenswechsel größere Gehaltssprünge erreichen. Während die Einstiegsgehälter in der Regel einem gewissen Rahmen unterliegen und für alle Bewerber weitestgehend identisch sind oder sich durch einen Bonus oder eine Sonderzahlung unterscheiden, ist dies mit Arbeitserfahrung und bei einer Bewerbung mit Arbeitserfahrung schon etwas ganz anderes.

Bei einem Jobwechsel innerhalb der Beratung können Consultants locker mit Gehaltssprüngen von 20 - 30% rechnen, da neben dem Grundgehalt zusätzlich noch mit einem Signing Bonus und/oder einer Umzugspämie gerechnet werden kann. Je nachdem, was du in deinen ersten ein bis zwei Jahren bereits erreicht hast, kannst du stellenweise sogar noch höhere Sprünge machen.

Die größten Gehaltsverbesserungen erreichst du z.B. durch:

  • Spezialisierung:
    Wenn du in den ersten Consulting-Jahren praktische Erfahrungen in einer bestimmten Branche oder einem aktuellen Thema sammeln konntest, oder dein Studium z.B. Schwerpunkte hatte, die erst seit einiger Zeit verstärkt gefragt sind (man bedenke z.B. den phänomenalen Aufstieg von ChatGPT und anderen KI's), hast du die besten Chancen in einer Firma unterzukommen, die gerade hier nach neuen Kräften sucht. 

  • Praktische Erfahrung:
    Warst du einen Großteil deiner Zeit in Projekten unterwegs und konntest deine Fähigkeiten beim Kunden unter Beweis stellen? Wenn ja, dann hast du etwas wertvolles gelernt, was du als Absolvent noch nicht vorzuweisen hattest. Nutze dies um dich bei größeren oder Boutique-Firmen ins Gespräch zu bringen und überzeuge mit deinen erweiterten Fähigkeiten!

  • Beziehungen & Networking: 
    Kennst du mittlerweile mehr Berater als noch vor zwei Jahren? Wie viele interessante Wegbegleiter, Kunden oder Kollegen hast du kennengelernt, die dir mit wertvoller Erfahrung helfen konnten? Nutze dein Netzwerk und baue deine Beziehungen aus um auch hier zu profitieren.

  • Benefits: 
    Auch die Zusatzleistungen können ein ausschlaggebender Punkt sein. Von besseren Versicherungsleistungen bis hin zu umfangreicheren Weiterbildungsprogrammen – große Beratungsfirmen bieten oft ein Gesamtpaket, das deutlich über dem Branchendurchschnitt liegt. Dabei geht es nicht nur um materielle Benefits, sondern auch um Angebote wie Mentoring-Programme, die deine persönliche und berufliche Entwicklung fördern.

Internationalität und geographische Vorteile

Sofern du nicht an einen Standort gebunden bist kann ein Wechsel auch regionale Vorteile bieten. Dass gute Gehälter in der Consultingbranche gezahlt werden, weißt du ja schon, aber wie sieht es mit den Unterschieden pro Stadt oder pro Region und Land aus? Wenn du hier frei entscheiden kannst, bietet sich aufgrund deiner Beziehungen und Netzwerke vielleicht ein Wechsel ins Ausland an, oder du kannst endlich den Job in deiner Traumstadt annehmen. 

Je nach Land sind die Gehaltsgefälle z.B. von Nord nach Süd oder Ost nach West größer als zum Nachbarland. Gerade die industriell geprägten Gegenden in Europa (Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien) weisen ein starkes Nord-Süd Gefälle auf. Ganz zu schweigen von den Ost-West Gehältern innerhalb Deutschlands. In den USA sind die Küsten mit Abstand vor den kontinentalen Gegenden. Ein Gehalt in San Francisco oder New York unterscheidet sich daher signifikant von denen in Cincinnatti, Omaha oder Wichita. Ähnliches gilt für Australien, Kanada oder Russland und China, wo neben der Haupstadt des Landes vor allem die Küstenregionen beliebt sind. 

Arbeitskultur und Umfeld

Ein Wechsel kann auch bedeuten, in eine Firma mit einer Kultur und einem Arbeitsumfeld zu kommen, die besser zu den eigenen Werten und Arbeitsvorstellungen passen. Top-Consulting-Firmen investieren häufig in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter, sei es durch interne Schulungsprogramme, Workshops oder die Finanzierung von weiterführenden Studiengängen.

Zudem bist du dir mit 1-2 Jahren Erfahrung vielleicht schon in der Lage deinen weiteren Werdegang etwas besser einzuschätzen. Wie stehst du zu einem möglichen Exit? Sofern du mit dem Gedanken spielst vom Consulting in die Wirtschaft zu wechseln, kannst du hier nochmal mit einem Wechsel wichtige Erfahrungen sammeln und gleichzeitig beweisen, dass du dich schnell in neue Aufgaengebiete einarbeiten kannst.

Auch die Work-Life-Balance kann sich bei einem Wechsel verbessern. Die Beratungsunternehmen haben unterschiedliche Kulturen und Arbeitsmodelle. Wenn du nach einer Firma suchst, die flexiblere Arbeitszeiten oder bessere Remote/Homeoffice-Optionen bietet, könnte ein Wechsel die Lösung sein.

Darum kann sich ein Wechsel innerhalb der Consultingbranche auszahlen

Neben neuen Herausforderungen und einer besseren Work-Life-Balance bis hin zu höheren Gehältern und besseren Karrierechancen kann ein Wechsel innerhalb der ersten zwei Jahre viele Vorteile bieten. Es ist jedoch wichtig, den Wechsel sorgfältig zu planen und sicherzustellen, dass das neue Unternehmen deinen beruflichen und persönlichen Zielen entspricht. Ein gut durchdachter Wechsel kann deine Karriere auf die nächste Stufe heben und dir neue Möglichkeiten im Consulting eröffnen.

Lerne noch mehr

Du suchst weitere Insights aus der Consulting-Branche?
Dann melde dich jetzt an, um keine neuen Artikel zu verpassen.
Wie wahrscheinlich ist es, dass du uns einem Freund oder Kommilitonen empfiehlst?
0 = Nicht wahrscheinlich
10 = Sehr wahrscheinlich
Danke fürs Beraten! Mit deiner Hilfe können wir PrepLounge verbessern!
^