Case

Chip equity

15,1 Tsd. mal gelöst

Problemdefinition

Unser Klient ist Chip’n‘Chip, eine Holding für Unternehmen aus dem Elektronikbereich.
Sie möchten in OnBoard, ein Platinen Hersteller, investieren und fragen, ob es eine gute Investition ist. Wie würdest du ihnen helfen?


Kommentare

Beachte, dass die Holding den Platinen Hersteller nicht komplett kaufen möchte, sondern lediglich in ihn investieren möchte.

Dieser umfasst ein „Private Equity Investment“. Er deckt sowohl strategische Aspekte als auch eine detaillierte Analyse über die Rendite des Investments ab.


Kurzlösung

Chip’n’Chip sollte in OnBoard investieren.


Detaillierte Lösung

Grün hervorgehobene Paragraphen deuten auf Diagramme/Tabellen hin, die mit dem Interviewten geteilt werden können. Du findest sie unter „Case-Exhibits“.

Blau hervorgehobene Passagen kennzeichnen Informationen, die dem Interviewten verbal mitgeteilt werden können.

Orange hervorgehobene Paragraphen kennzeichnen Hinweise, die Dir helfen, den Interviewten durch den Case zu führen.

Folgendes Lösungsschema gibt einen Überblick des Cases:

I. Durchführbarkeit

Hier sollte der Interviewte untersuchen, wie viel Chip’n’Chip bereit ist in OnBoard zu investieren und wie viel OnBoard verlangt.

  • Verfügbarkeit von für Investment notwendigen Geldmittel
  • Marktattraktivität
  • Kürzliches Marktwachstum
  • Wettbewerb
  • Differenzierbarkeit der unternehmenseigenen Produkte

Informationen, die bei Frage des Interviewten mitteilbar sind:

  • Der globale Markt für 2-schichtige Platinen ist in den letzten Jahren um 4% pro Jahr geschrumpft (Tendenz fallend).
  • Der Markt für 3-schichtige Platinen konnte in den letzten Jahren einen Anstieg von 10% pro Jahr verzeichnen (Smartphoneboom).
  • OnBoard ist 320 Millionen Dollar wert. Sie suchen einen Investor, der bereit ist 80 Millionen Dollar zu investieren. Damit erweitern sie die vietnamesische Fabrik, um dort 6 Millionen Einheiten von 3-schichtigen Platinen zu produzieren.
  • Chip’n’Chip hat über 80 Millionen Dollar für Investments. Sie fordern allerdings einen ROI von 10% auf ihr Investment im ersten Jahr, damit sie investieren.
  • Die Technik von Onboard, eine 2-schichtige Platine, kann NICHT für zukunftsweisende kleine Geräte, wie die letzte Generation von Mobilfunkgeräten, Tablets und Laptops genutzt werden (benötigen 3-schichtige Platinen).
  • Es herrscht ein starker Wettbewerb in der Industrie (hauptsächlich im Bereich der alten doppelschichtigen Technologie). Hersteller aus Japan kontrollieren mehr als 50% des Marktes, kämpfen aber mit einer Stagnation, da Hersteller in China und Südostasien Technologien verbessern und niedrigere Lohnkosten haben.

Schlussfolgerungen

  • OnBoard verlangt 80 Millionen Dollar und hat einen aktuellen Wert von 320 Millionen Dollar. Davon würde es 20% an den Investor abgeben (da der neue Unternehmenswert 400 Millionen Dollar nach den Investments beträgt).
  • Es herrscht ein starker Wettbewerb in der Industrie.
    Die Produktion in China oder in Südostasien ist kosteneffizienter als in Japan oder anderen Entwicklungsländern.
  • Der Markt für Platinen kann in zwei Haupttechnologien unterteilt werden:
    Die ältere – 2-schichtige Platinen – schrumpft.
    Die neuere – 3-schichtige Platinen – boomt.

Hilf falls NICHT nach der 3-Schicht-Technologie gefragt wird!

II. Unternehmen

Der Interviewte sollte die Attraktivität von OnBoard bewerten:

  • Profitabilität
  • Kompetenzen
  • Produktionskapazitäten
  • Profitabilität der neuen Platinen

Informationen, die bei Frage des Interviewten mitteilbar sind:

  • Onboard hat in drei Ländern profitable Produktionsstätten:
    Deutschland, China und Vietnam.
  • Die Fabriken arbeiten mit folgenden Kapazitätsauslastungen:
    Deutschland 60%, China 80% und Vietnam 100%.
    Alles wird auf Nachfrage produziert.
  • Die Kapazität der Produktionsstätten in Deutschland & Vietnam ist auf 5 Mill., in China auf 10 Mill. Platinen pro Jahr beschränkt.

Teile Tabelle 1 mit einem Kostenvergleich bei Nachfrage.

Der Gewinn sollte vom Interviewten berechnet werden!
Die komplette Lösung findet sich in Tabelle 2.

Schlussfolgerungen

  • OnBoard ist profitabel.
  • Falls das Investment durchgeführt wird, kann die neue Fabrik in Vietnam 6 Millionen zusätzliche Einheiten 3-schichtiger Platinen produzieren. Diese Platinen werden einen Gewinn von 3 Dollar anstatt 1,5 Dollar für 2-schichtige Platinen erwirtschaften

III. Synergien

Dies ist die SCHLÜSSELANALYSE um den Case zu KNACKEN!

Informationen, die bei Frage des Interviewten mitteilbar sind:

  • Chip’n’Chip ist eine Holding, die Elektronikhersteller besitzt, welche Platinen benötigen. Diese Schlüssel-synergie macht das Investment in OnBoard sehr interessant.
  • Die Unternehmen von Chip’n’Chip stammen alle aus den USA, außer ein Hersteller für High-End Laptops in Indien.
    Die Fabrik lagert zurzeit die Produktion von 10 Millionen Einheiten von dreischichtigen Platinen aus.
  • Die Unternehmen von Chip’n’Chip in den USA kaufen
    20 Millionen 2-schichtige Platinen pro Jahr für den Preis von 5 $.

Unternehmen von Chip’n’Chip kaufen 20 Millionen 2-lschichtige Platinen in den USA für denselben Preis wie OnBoard. Das ist ein Hinweis, dass diese Platinen von OnBoard gekauft werden könnten! Das würde zu einer Auslastung der Produktion von Onboard‘s 2-schichtigen Platinen bis zur Kapazitätsgrenze in Deutschland und China führen.

Teile Tabelle 3 mit einer Übersicht der Gewinne bei 100%iger Auslastung bei Nachfrage.

Schlussfolgerungen

  • Der Gewinn durch die Auslastung der Kapazitäten würde bei ca. 27,5 Mill. Dollar liegen.
  • Chip’n’Chip’s Fabrik in Indien benötigt alleine 10 Millionen Einheiten von dreischichtigen Platinen. Das bedeutet, dass die Investition in die Erweiterung der vietnamesischen Fabrik sinnvoll ist, da alle 6 Millionen produzierten Platinen an der Fabrik in Indien verkauft werden können.

Der zusätzliche Gewinn durch die Fabrikerweiterung wäre:

  • Wir schlussfolgern, dass OnBoard mit den Synergien einen Gewinn von bis zu 45,5 Mill. Dollar machen kann.

= 27,5 Mill.$ + 18 Mill.$ = 45,5 Mill.$

Da Chip’n’Chip nach dem Investment 20% von OnBoard halten würde, haben sie ein Recht auf 20% des Gewinns.

Das bedeutet einen ROI von ungefähr 11.3% für Chip’n‘Chip.

IV. Empfehlung

Chip’n’Chip sollte in die Erweiterung der Fabrik in Vietnam investieren:

Hauptgründe

  • Obwohl der Markt für doppelschichtige Platinen fällt, ist die neuere 3-schichtige Technologie im Aufschwung und wächst mehr als 10% pro Jahr.
  • Sogar nur bei Produktion der älteren 2-schichtigen Technologie sind die Fabriken in China, Deutschland und Vietnam bereits profitabel.
    Begründet ist dies durch die Tatsache, dass diese Fabriken mit japanischen Unternehmen, die höhere Lohnkosten haben, konkurrieren.
  • Angesichts der möglichen Synergien zwischen Chip’n’Chip und OnBoard, würde der Gewinn von OnBoard nach dem Investment bis auf 45,5 Millionen Dollar ansteigen.

Chip’n’Chip’s proportionaler Teil des Gewinns beträge 9,1 Millionen Dollar.
Das würde in etwa einem ROI von 11,3% entsprechen und damit den Anforderungen von mindestens 10% ROI im ersten Jahr entsprechen würde.

Schwierige Fragen

Nimm an, dass Chip’n’Chip sich entschieden hat, in OnBoard zu investieren und die Kapazität der Fabriken zu 100% ausgelastet würde.

Wie würdest du als CEO von Chip’n’Chip mit OnBoard verhandeln, um zu versuchen mehr Gewinn zu machen?

Mögliche Antwort:

Da die Fabriken von OnBoard dank der neuen Bestellungen von Unternehmen aus der Holding von Chip’n’Chip ihre komplette Kapazität ausschöpfen, könnte der CEO von Chip’n’Chip einen Spezialpreis, unter 5 Dollar, für Unternehmen der Holding aushandeln.

Auf diesem Weg würde OnBoard einen Teil der Gewinnmarge mit Chip’n’Chip teilen.

Weitere Fragen können von dir hinzugefügt werden, Interviewer!

Am Ende des Interviews hast du die Möglichkeit herausfordernde Fragen zu dem Case hinzuzufügen (diese können beispielsweise für weitere Meetings genutzt werden, in denen der Interviewte den Case sehr schnell löst).

Verwandte Consulting-Fragen
Bisher beste Antwort von 2 Antworten:
Peter
Experte
Ex-Bain & Company Case Team Leader * Placed 40+ MBB candidates as Partner in Europe's leading top-tier Consulting recruiting firm

You never want to use a pre-thought out framework in a case, so I would throw out any notions of having anything ready. What you'll find is the case will be laid out in a way which means that you don'... (mehr)

Hey guys, I don't know whether you still need it or not but here are some helpful information about M&A cases: https://www.preplounge.com/de/bootcamp.php/case-cracking-toolbox/identify-your-cas... (mehr)

It is similar to the generalist interview. But it would be a plus if you show quick and accurate on numbers. Pay attention to behavior.

Verwandte BootCamp-Artikel

Opportunity Costs

Opportunity costs are an economic concept to quantify benefits of (discarded) alternatives. They measure the lost benefits that occur if you choose the best alternative instead of the second best one.

1 Kommentar(e)

Mergers and Acquisitions

Mergers & Acquisitions are often the answer to broader problems introduced in your Case interviews. Analyze feasibility, assets, target and industry to crack the Merger & Acquisition case

7 Kommentar(e)

Cost-Benefit Analysis

Investments or single business cases need to be evaluated based on a certain set of criteria. Since financial performance is the key criterion in most cases you need to have an idea about future financial impacts. A key tool to asses this impact is the cost-benefit analysis which is used to determine the net effect of potential revenues and costs.

4 Kommentar(e)

Competitive Response

In a competitive response case study, your job is either to analyze what your client should do in response to a move performed by a major competitor or to anticipate what competitors will do in response to a move performed by the client

0 Kommentar(e)
4.5 (446 Bewertungen)
4.5 5 446
Case-Exhibits

Lösingsscje,a


Kostenübersicht OnBoard


Nach der Investition werden die Kosten pro Einheit der neuen 3-schichtigen Platine exakt die gleichen sein, wie die der alten Technologie.

Der Preis pro Einheit wird jedoch 6,5 $ betragen.


Kostenübersicht OnBoard


Nach der Investition werden die Kosten pro Einheit der neuen 3-schichtigen Platine exakt die gleichen sein, wie die der alten Technologie.

Der Preis pro Einheit wird jedoch 6,5 $ betragen.

Das bedeutet einen Gewinn von 3 $ anstatt 1,5 %.


Gewinne bei 100%iger Auslastung


Angenommen die Transportenkosten von China und Deutschland in die USA sind nicht signifkant (da Platinen einen hohen Wert pro Kilo haben), dann würde diese Produktionssteigerung zu einem neuen Gewinn in Höhe von 27,5 Millionen Dollar (15+7,5+5) aus dem Verkauf von doppelschichtigen Platinen führen.