Cookie- und Privatsphäre-Einstellungen

Diese Webseite nutzt Cookies, um essenzielle Funktionen wie den User-Login und Sessions zur Verfügung zu stellen. Wir nutzen zudem Cookies und Software von Dritten, um Dein Surf-Erlebnis auf preplounge.com zu verbessern. Du kannst entweder nur essenzielle Cookies oder alle Cookies akzeptieren. Du kannst Deine Einstellungen jederzeit in unseren Cookie- und Privatsphäre-Einstellungen ändern. Dieser Link ist im Footer unserer Seit zu finden. Wenn Du mehr Informationen benötigst, besuche bitte unsere Datenschutz-Erklärung.

Datenverarbeitung in den USA: Indem Du auf "Ich akzeptiere" klickst, willigst Du zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Deine Daten in den USA verarbeitet werden (von Google LLC, Facebook Inc., LinkedIn Inc., Stripe, Paypal).

Einstellungen individuell vornehmen Ich akzeptiere
Unternehmenscase von Mazars

Mazars Case: Prüfung der Carvermietungen GmbH

1,1 Tsd. mal gelöst
Mazars Case: Prüfung der Carvermietungen GmbH Sie sind Abschlussprüfer der CarVermietungen GmbH, einem deutschen Unternehmen, das geleaste Fahrzeuge europaweit an Privat- und Geschäftskunden weitervermietet. Im Rahmen der Prüfung führen Sie Interviews mit dem Management des Unternehmens durch. Dabei wecken insbesondere die langfristigen ökologischen und digitalen Herausforderungen der Firma Ihr Interesse. Sie erfahren unter anderem, dass die Hauptunterschiede zum üblichen Geschäft in einem Transformationsplan liegen und lassen sich vom CFO den Plan vorstellen. Die Finanzdirektorin teilt Ihnen stolz mit, dass die CarVermietungen GmbH in die Elektrifizierung der Fahrzeugflotte investiert. Die Anzahl der Elektroautos wird im Lagebericht veröffentlicht.  Die CarVermietungen GmbH bietet ihren Kunden seit dem vierten Quartal eine Erweiterung zum bestehenden Bonusprogramm an. Die Kunden können ihre gesammelten Bonuspunkte am Jahresende auf ein Umweltprogramm übertragen, das vorwiegend in den Anbau von Bäumen und Wasseralgen investiert, um die klimafreundliche CO2-Bindung zu fördern. In diesem Zusammenhang hat das Unternehmen auch eine weitere Zielgruppe definiert und eine entsprechende Kundenliste erstellt. Darüber hinaus wurden im laufenden Geschäftsjahr durch den Zukauf von Daten über ein soziales Netzwerk zusätzlich neue Kunden hinzugewonnen. Die CarVermietungen GmbH hat im letzten Quartal außerdem in P2P-Carsharing investiert, da sich dieses neue Geschäftsmodell im Ausland bereits als vielversprechend erwiesen hat. Private Autobesitzer haben die Möglichkeit, ihr Fahrzeug über die Carsharing-Plattform anzubieten und die Vermietung gänzlich über eine App abzuwickeln. Die Mietwagengebühren betragen ein Drittel des Mietwertes und die CarVermietungen GmbH zahlt eine Versicherung, die jeden Kunden abdeckt. Die Versicherungsprämien für das Folgejahr wurden bereits ausgezahlt.
4.1 5 8

Problemdefinition

Sie sind Abschlussprüfer der CarVermietungen GmbH, einem deutschen Unternehmen, das geleaste Fahrzeuge europaweit an Privat- und Geschäftskunden weitervermietet.

Im Rahmen der Prüfung führen Sie Interviews mit dem Management des Unternehmens durch. Dabei wecken insbesondere die langfristigen ökologischen und digitalen Herausforderungen der Firma Ihr Interesse. Sie erfahren unter anderem, dass die Hauptunterschiede zum üblichen Geschäft in einem Transformationsplan liegen und lassen sich vom CFO den Plan vorstellen.

Die Finanzdirektorin teilt Ihnen stolz mit, dass die CarVermietungen GmbH in die Elektrifizierung der Fahrzeugflotte investiert. Die Anzahl der Elektroautos wird im Lagebericht veröffentlicht.

Die CarVermietungen GmbH bietet ihren Kunden seit dem vierten Quartal eine Erweiterung zum bestehenden Bonusprogramm an. Die Kunden können ihre gesammelten Bonuspunkte am Jahresende auf ein Umweltprogramm übertragen, das vorwiegend in den Anbau von Bäumen und Wasseralgen investiert, um die klimafreundliche CO2-Bindung zu fördern. In diesem Zusammenhang hat das Unternehmen auch eine weitere Zielgruppe definiert und eine entsprechende Kundenliste erstellt. Darüber hinaus wurden im laufenden Geschäftsjahr durch den Zukauf von Daten über ein soziales Netzwerk zusätzlich neue Kunden hinzugewonnen.

Die CarVermietungen GmbH hat im letzten Quartal außerdem in P2P-Carsharing investiert, da sich dieses neue Geschäftsmodell im Ausland bereits als vielversprechend erwiesen hat. Private Autobesitzer haben die Möglichkeit, ihr Fahrzeug über die Carsharing-Plattform anzubieten und die Vermietung gänzlich über eine App abzuwickeln. Die Mietwagengebühren betragen ein Drittel des Mietwertes und die CarVermietungen GmbH zahlt eine Versicherung, die jeden Kunden abdeckt. Die Versicherungsprämien für das Folgejahr wurden bereits ausgezahlt.


Kommentare

Dieser Case behandelt notwendige Handlungen im Rahmen der Abschlussprüfung am Beispiel der CarVermietungen GmbH.

Der Case wird vom Interviewer geführt. Bitte nutze die Fragen, um den Interviewten durch den Case zu führen. Die Herausforderung des Cases besteht in der strukturierten Bearbeitung der folgenden fünf Aufgabenbereiche:

  1. Überprüfung des Fahrzeugflottenwertes
  2. Umweltprogramm
  3. Neukundengewinnung
  4. Transaktionen im P2P-Carsharing
  5. Vorauszahlung der Versicherungsprämien

Detaillierte Lösung

Blaue Abschnitte bedeuten, dass die Informationen dem Interviewten erzählt werden.

0. Informationen

Informationen, die vorab mündlich mitgeteilt werden:

  • Die Gültigkeitsdauer eines Bonuspunktes beträgt ein halbes Jahr ab Mietende.
  • Pro Autoverleih erhält der Kunde ein Treueprogrammpunkt im Wert von 5 Euro/Tag.
  • Das Unternehmen verleiht Autos im Volumen von ca. 7.000.000 Miettagen/Jahr.
  • 60% der gesamte Bonuspunkte sind am Jahresende noch gültig.
  • Die CarVermietungen GmbH hat im Laufe der letzten 5 Jahre festgestellt, dass rund 40% der am 31.12. noch gültigen Punkte vor Ende der Gültigkeitsdauer von Kunden in Anspruch genommen wurden.
  • Insgesamt 200.000 Bonuspunkte wurden während des letztes Quartals auf das Umweltprogramm übertragen.

1. Überprüfung des Fahrzeugflottenwertes

Sie wollen sicherstellen, dass in der Bilanz zum 31.12. der richtige Fahrzeugflottenwert ausgewiesen ist. Das bedeutet, dass Ihr Mandant die genaue Anzahl der vorhandenen Fahrzeuge zum Jahresende kennen muss. Welche Methode eignet sich für die Überprüfung am besten? Warum?
a) Physische Zählung der gesamten Fahrzeugflotte
b) Stichprobeninventur mithilfe von Machine Learning
c) Prüfung des Internen Kontrollsystems

Um sicherstellen zu können, dass Ihr Mandat zum Jahresende die genaue Anzahl der vorhandenen Fahrzeuge und deren Wert kennt, erfolgt eine Prüfung des Internen Kontrollsystems (IKS). Mithilfe des Internen Kontrollsystems kann festgestellt werden, wie viele Fahrzeuge er zu einem bestimmen Zeitpunkt geleast hat, wie viele vermietet sind, wie viele sich in der Reparatur befinden und wie viele in der Leasingrückführung sind.

2. Umweltprogramm

Was fordern Sie bei der Finanzleiterin an, um die Angaben des Umweltprogramms nachvollziehen zu können? Berechnen Sie anschließend eigenständig den nötigen Wert der Rückstellung.

Sie fordern bei der Finanzleiterin folgende Informationen an: Die Berechnung der Finanzabteilung, die interne Prozessbeschreibung des Bonusprogramms, die Übersicht über die Anzahl der Miettage im Geschäftsjahr, die Analyse zur Inanspruchnahme der Bonuspunkte sowie Informationen zu deren Gültigkeit.

Berechnung:

  • 5∗7.000.000∗60%∗40% = 8.400.000€ - Erwarteter Wert der Rückstellung für das Bonusprogramm vor der Einbeziehung des Werts für das Umweltprogramm
  • 5∗200.000 = 1.000.000€ - Erwarteter Wert des Umweltprogramms
  • 5∗(7.000.000 − 200.000)∗60% ∗40% = 8.160.000€ - Neuer Wert der Rückstellung für das Bonusprogramm nach Berücksichtigung der übertragenen Umweltpunkte

3. Neukundengewinnung

Wie muss die CarVermietungen GmbH die Selbsterstellung einer Kundenliste sowie die Kosten für den Zukauf von Kundendaten aus dem sozialen Netzwerk nach IFRS verbuchen?

Die selbsterstellte Kundenliste wird als Aufwand verbucht. Die erworbene Kundendaten sind nach IAS 38 als immaterielle Vermögenswerte zu verbuchen (IAS 38 regelt die Bilanzierung von immateriellen Vermögenswerten).

4. Transaktionen im P2P-Carsharing

Wie unterscheidet sich der Umsatz jeder Transaktion des P2P-Carsharing im Vergleich zum Kerngeschäft? Welche wesentlichen Unterschiede weisen sowohl Bilanz als auch GuV im Hinblick auf IFRS auf?

Da das neue Geschäftsmodell lediglich Provisionen berechnet, verringern sich die Transaktionsumsätze etwa um 2/3.

Kerngeschäft

  • Bilanz: IFRS 16, Right-of-Use Asset (Vermögenswert des Leasingnehmers), Leasingverbindlichkeit
  • GuV: Umsatzerlöse aus Fahrzeugvermietung in Höhe der Gebühr, die der Kunde bezahlt, Abschreibung des RoU, Zinsaufwand der Leasingverbindlichkeit

Neues Geschäft

  • Bilanz: keine Fahrzeuge im Anlagevermögen, keine wesentliche Verbindlichkeit
  • GuV: Umsatzerlöse nur in Höhe der Provision für die Bereitstellung der Plattform (schuldet der Vermieter)

5. Vorauszahlung der Versicherungsprämien

Wie muss die CarVermietungen GmbH die Vorauszahlung der Versicherungsprämien in der Bilanz sowohl nach IFRS als auch HGB verbuchen?

Die Vorauszahlungen der Versicherungsprämien werden nach IFRS wie auch nach HGB sehr ähnlich behandelt. Einschlägig ist für die Bilanzierung nach HGB §250 (Aktive Rechnungsabgrenzung) und nach IFRS IAS1 (Deferred Expense).

Verwandte BootCamp-Artikel

Valuation

Valuation case studies require you to estimate how much a firm, patent, or service is worth. For these cases, use the Discounted Cash Flow method or the Industry multiple method.

Opportunity Costs

Opportunity costs are an economic concept to quantify benefits of (discarded) alternatives. They measure the lost benefits that occur if you choose the best alternative instead of the second best one.

Quiz

Cost-Benefit Analysis

Investments or single business cases need to be evaluated based on a certain set of criteria. Since financial performance is the key criterion in most cases you need to have an idea about future financial impacts. A key tool to asses this impact is the cost-benefit analysis which is used to determine the net effect of potential revenues and costs.

1 Q&A
4.1 (8 Bewertungen)
4.1 5 8
Case-Exhibits

Es gibt noch keine Case-Exhibits