expert
Expert with best answer

Daniel

100% Recommendation Rate

138 Meetings

1,079 Q&A Upvotes

USD 319 / Coaching

1

Arbeitsvertrag unterschreiben und vor Antritt widerrufen?

Ich habe kürzlich ein Angebot bekommen mit einer Deadline.

Diese ist doch ziemlich knapp und ich habe weitere Interviews am Laufen. Habe es geschaft diese etwas hinauszuzögern, jedoch ist das Datum für eins der Interviews noch nicht festgelegt.

Angenommen ich unterschreibe den Vertrag und kündige später vor Antritt im Falle eines besseren Angebots: wird dies rechtliche Konsequenzen haben?

Ich lese hier dass die Leute das machen und dies oft passiert, jedoch steht in meinem Vertrag: "Eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses vor Arbeitsantritt ist ausgeschlossen". Kann es sein, dass es in anderen Ländern funktioniert, in Deutschland aber nicht?

Ich habe kürzlich ein Angebot bekommen mit einer Deadline.

Diese ist doch ziemlich knapp und ich habe weitere Interviews am Laufen. Habe es geschaft diese etwas hinauszuzögern, jedoch ist das Datum für eins der Interviews noch nicht festgelegt.

Angenommen ich unterschreibe den Vertrag und kündige später vor Antritt im Falle eines besseren Angebots: wird dies rechtliche Konsequenzen haben?

Ich lese hier dass die Leute das machen und dies oft passiert, jedoch steht in meinem Vertrag: "Eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses vor Arbeitsantritt ist ausgeschlossen". Kann es sein, dass es in anderen Ländern funktioniert, in Deutschland aber nicht?

(edited)

1 answer

  • Upvotes
  • Date ascending
  • Date descending
Best Answer
Book a coaching with Daniel

100% Recommendation Rate

138 Meetings

1,079 Q&A Upvotes

USD 319 / Coaching

Hi! Höchstwahrscheinlich wird es keine rechtliche Konseqeunzen geben. Das ist ja nur ein Instrument für die Beratungen ein bisschen Druck aufzubauen. Aber am Besten einen Anwalt fragen, hol dir eine arbeitsrechtliche Beratung, wirst wahrscheinlich nur eine Stunde brauchen um das zu klären, wird nicht so viel kosten (EUR 150 oder so, es könnte sein dass die erste Beratung sogar kostenlos ist)

Hi! Höchstwahrscheinlich wird es keine rechtliche Konseqeunzen geben. Das ist ja nur ein Instrument für die Beratungen ein bisschen Druck aufzubauen. Aber am Besten einen Anwalt fragen, hol dir eine arbeitsrechtliche Beratung, wirst wahrscheinlich nur eine Stunde brauchen um das zu klären, wird nicht so viel kosten (EUR 150 oder so, es könnte sein dass die erste Beratung sogar kostenlos ist)