Cookie and Privacy Settings

This website uses cookies to enable essential functions like the user login and sessions. We also use cookies and third-party tools to improve your surfing experience on preplounge.com. You can choose to activate only essential cookies or all cookies. You can always change your preference in the cookie and privacy settings. This link can also be found in the footer of the site. If you need more information, please visit our privacy policy.

Data processing in the USA: By clicking on "I accept", you also consent, in accordance with article 49 paragraph 1 sentence 1 lit. GDPR, to your data being processed in the USA (by Google LLC, Facebook Inc., LinkedIn Inc., Stripe, Paypal).

Manage settings individually I accept
1

Projektthemen bei ECON

Hallo Zusammen,

welche Projektthemen werden bei ECON für E.ON Inhouse Consulting bearbeitet? Sind das die "drängendsten" und wichtigsten Themen, wofür bspw. sonst eine externe Beratung beauftragt worden wäre? Oder ist es eher operativer und man übernimmt die Arbeit, die von einer externen Beratung gestartet wurde?

Hallo Zusammen,

welche Projektthemen werden bei ECON für E.ON Inhouse Consulting bearbeitet? Sind das die "drängendsten" und wichtigsten Themen, wofür bspw. sonst eine externe Beratung beauftragt worden wäre? Oder ist es eher operativer und man übernimmt die Arbeit, die von einer externen Beratung gestartet wurde?

1 answer

  • Upvotes
  • Date ascending
  • Date descending
Best Answer

Lieber Anonymous,

ja, wir arbeiten an den wichtigsten und für den Konzern drängendsten Themen. Diese reichen von der Entwicklung neuer Kundenlösungen für Endkunden (z.B. im Bereich Elektromobilität) oder Gewerbekunden (z.B. im Bereich der Blockheizkraftwerke) über Projekte zur Verbesserung der Kundeninteraktion (in sogenannten „Customer Journeys“) hin zur Transformation der Organisation. Für alle diese Themen hätten die jeweils Verantwortlichen auch eine externe Beratung beauftragen können. Sie haben sich aber bewusst für E.ON Inhouse Consulting entschieden, da wir ein breites Fach- und Methodenwissen mit einer tiefen Verankerung im E.ON Konzern verbinden.

Unsere Kunden, die unsere Kollegen im Konzern sind, wissen, dass unser Anspruch als Inhouse Consultants immer ist, nachhaltig tatsächlichen Mehrwert für den Konzern zu schaffen - und nicht mit der Abgabe der Strategiepräsentation das Projekt zu beenden. Für uns ist die Strategie dazu immer nur der erste Schritt. Wir begleiten deshalb auch die Umsetzung unserer Konzepte und Ideen mit der jeweiligen Fachabteilung.

Ein gutes Beispiel dafür ist der Aufbau des Geschäfts für Solaranlagen in Verbindung mit einem Stromspeicher im Haus, das wir ein Jahr lang begleitet haben: Nach einer ersten Konzeptphase haben wir die Kollegen auch dabei unterstützt, eine Organisation und skalierbare Prozesse zu entwickeln, die diesem schnell wachsenden Bereich gewachsen sind. Heute ist unser Solar & Batterie Geschäft eine der am schnellsten wachsenden Solarfirmen in Deutschland – auch dank unserer Arbeit. Die ganze Geschichte findest Du unter https://www.eon.com/en/about-us/business-units/eon-inhouse-consulting/projects/aufbaupvundbattery.html

Lieber Anonymous,

ja, wir arbeiten an den wichtigsten und für den Konzern drängendsten Themen. Diese reichen von der Entwicklung neuer Kundenlösungen für Endkunden (z.B. im Bereich Elektromobilität) oder Gewerbekunden (z.B. im Bereich der Blockheizkraftwerke) über Projekte zur Verbesserung der Kundeninteraktion (in sogenannten „Customer Journeys“) hin zur Transformation der Organisation. Für alle diese Themen hätten die jeweils Verantwortlichen auch eine externe Beratung beauftragen können. Sie haben sich aber bewusst für E.ON Inhouse Consulting entschieden, da wir ein breites Fach- und Methodenwissen mit einer tiefen Verankerung im E.ON Konzern verbinden.

Unsere Kunden, die unsere Kollegen im Konzern sind, wissen, dass unser Anspruch als Inhouse Consultants immer ist, nachhaltig tatsächlichen Mehrwert für den Konzern zu schaffen - und nicht mit der Abgabe der Strategiepräsentation das Projekt zu beenden. Für uns ist die Strategie dazu immer nur der erste Schritt. Wir begleiten deshalb auch die Umsetzung unserer Konzepte und Ideen mit der jeweiligen Fachabteilung.

Ein gutes Beispiel dafür ist der Aufbau des Geschäfts für Solaranlagen in Verbindung mit einem Stromspeicher im Haus, das wir ein Jahr lang begleitet haben: Nach einer ersten Konzeptphase haben wir die Kollegen auch dabei unterstützt, eine Organisation und skalierbare Prozesse zu entwickeln, die diesem schnell wachsenden Bereich gewachsen sind. Heute ist unser Solar & Batterie Geschäft eine der am schnellsten wachsenden Solarfirmen in Deutschland – auch dank unserer Arbeit. Die ganze Geschichte findest Du unter https://www.eon.com/en/about-us/business-units/eon-inhouse-consulting/projects/aufbaupvundbattery.html