Warum Roland Berger? – Interview mit Charlotte

Interview
Karriere
22.03.2021

Was macht die Arbeit bei Roland Berger für Dich aus? 

Das Besondere an Roland Berger ist für mich die Competence Center (CC) Struktur, die es mir erlaubt, mich auf die Industrien und Themen zu fokussieren, die mich begeistern. In meinem Fall sind das eher die B2C-getriebenen Industrien, wie z.B. Food & Beverages, Beauty, Fashion, Lifestyle, Retail/E-Commerce, etc.. Es fühlt sich bei uns im CC ein bisschen an wie eine kleine Familie, da man immer wieder mit den gleichen Kollegen zusammenarbeitet und sich somit auch sehr gut persönlich kennenlernt. Zudem kann man neben den regulären Projekten sehr viele spannende interne Projekte mitgestalten (wie z.B. Studien, Events, etc.) und wenn man gute Ideen hat, bekommt man häufig die Möglichkeit, diese auch umzusetzen.

Was würdest Du anderen Frauen für ihren Einstieg in der Beratung empfehlen? 

Bereits im Rekrutierungsprozess merkt man häufig, dass Frauen sehr viel selbstkritischer sind als die männlichen Bewerber. Ein gesundes Maß an Selbstreflektion ist natürlich wichtig, Frauen sollten sich jedoch auch ihrer Stärken bewusst sein und diese auch "promoten". Ein gewisses Vertrauen in die eigene Kompetenz ist aus meiner Sicht essentiell, um neue und z.T. unbekannte Themen mit dem notwendigen Selbstbewusstsein anzugehen und auch in Projektphasen von höherem Druck die Ruhe zu behalten. 

Wie sieht es mit Deiner Work-Life-Balance aus? 

Natürlich ist der Beratungsberuf kein 9-5 Job. Dafür bietet er meines Erachtens sehr viele positive Aspekte, die für die z.T. längeren Tage entschädigen – wie z.B. die spannenden und häufig sehr strategischen Projekte, die smarten und motivierten Kollegen und einen hohen Grad an Abwechselung. Trotzdem ist es sehr wichtig, dass man sich die notwendigen Auszeiten nimmt bzw. diese auch einfordert, um immer wieder neu aufzutanken und auch langfristig mit voller Motivation dabei zu bleiben. Mein "Holy Grail" sind z.B. regelmäßige Urlaube, da ich sehr viel Energie aus internationalen Reisen ziehe. Ein weiterer – wenn nicht sogar der wichtigste – Faktor ist aus meiner Sicht jedoch auch eine gute Projektplanung sowie ein Gespür für die wirklichen Bedürfnisse der Kunden, um zielorientiert zu arbeiten.
 

Hier geht es zu den Interviews mit Chantal und Astrid.

Sie sind Arbeitgeber? Finden Sie hier heraus, wie Sie mit uns zusammenarbeiten können.

Jetzt starten!

Werde Teil der weltweit größten Case-Interview-Community und erhalte alles, was Du für die Vorbereitung auf Dein Interview im Consulting brauchst!

Kostenlos registrieren