Case

Pharma F&E

Problemdefinition

Der Klient ist ein Pharmaunternehmen, das besorgt bezüglich der Optimierung ihres F&E Projekt Portfolios ist.

Sie möchten, dass wir das Portfolio untersuchen und ihnen dabei helfen, den höchstmöglichen Ertrag aus den kurz- und mittelfristigen Investments zu erwirtschaften (ohne dabei die lange Frist komplett zu vernachlässigen).

Wie würdest du vorgehen und was würdest du empfehlen?


Kommentare

Dieser Case zeigt auf, wie ein gut ausbalanciertes Portfolio aufgebaut sein sollte. Dafür nutzen wir die BCG-Matrix als Tool.

Der Case ist so aufgebaut, dass der Kandidat realisiert, dass das Portfolio von 4 Geschäftseinheiten auf 3 oder vielleicht sogar 2 reduziert werden kann, um mehr Synergien zu heben.

Da der Case sehr offen ist, können jederzeit spontan sinnvolle neue Daten ausgedacht werden (z.B. gesamter Umsatz letztes Jahr), aber lasse den Interviewten nicht in Berechnungen festfahren und vergiss nicht das Hauptziel des Cases.

Der Interviewte sollte sich am Anfang des Interviews Zeit nehmen über ein Framework nachzudenken. Diesem sollte er anschließend folgen und während des Cases darauf hinweisen. Anpassungen sind natürlich willkommen, wenn sie gerechtfertigt sind.


Kurzlösung

  • Veräußerung des Geschäftsfeldes "Betäubungsmittel", da es im Vergleich zu anderen Bereichen schlechtere Kennzahlen aufweist.
  • Eine Spezialisierung auf die Kundengruppe „Alte Frauen“ könnte eine gute Optimierung des Portfolios sein.

Detaillierte Lösung

Grün hervorgehobene Paragraphen deuten auf Diagramme/Tabellen hin, die mit dem Interviewten geteilt werden können. Du findest sie unter „Case-Exhibits“.

Blau hervorgehobene Passagen kennzeichnen Informationen, die dem Interviewten verbal mitgeteilt werden können.

Orange hervorgehobene Paragraphen kennzeichnen Hinweise, die Dir helfen, den Interviewten durch den Case zu führen.

Der Kandidat könnte nach folgendem Lösungsschema vorgehen:

I. Unternehmen

Ein paar wichtige Fragen, die über das Unternehmen und dessen Projekte gestellt werden sollten:

  • Fokus des Unternehmens
  • Produkte in Entwicklung
  • Aufteilung der Investments in F&E

Informationen, die bei Nachfrage mitgeteilt werden können:

• Das Unternehmen ist relativ neu im Pharma-Markt und seit circa 20 Jahren am Markt.

• Die F&E Abteilung wird weder expandieren noch schrumpfen. Die Investments sollen in den nächsten Jahren gleich bleiben.

Teile Tabelle 1 bei Nachfrage zu den Projekten.

Der Kandidat sollte diese Tabelle bei Möglichkeit selbst erstellen (du kannst die Tabelle danach oder schrittweise mit ihm / ihr teilen)

Schlussfolgerungen

  • Das Unternehmen ist in 4 Geschäftsfeldern (GF) aktiv und die wichtigsten Investments sind in den Bereichen „Betäubungsmittel“ und „Alte Frauen“.
  • Medikamente für schwangere Frauen können 3-mal schneller erzeugt werden als Betäubungsmittel, welche die längste Produktionsdauer haben.
  • Die ersten drei GF sind sehr themenbezogen: Alle betreffen Frauen. Die vierte GF scheint ein bisschen deplatziert im Unternehmen zu sein.

II. Produkte

Da der Einfluss der F&E Abteilung maximiert werden soll, ist es erforderlich, den Erfolg der gelaunchten Produkte zu analysieren:

Informationen, die bei Nachfrage mitgeteilt werden können:

• Die Gewinnmarge von kommerzialisierten Medikamenten (jedes Medikament ist als unabhängiges Projekt entwickelt worden) ist ähnlich, egal zu welcher Geschäftseinheit sie gehören.

Da die Margen ähnlich sind, sollte der Kandidat anhand der langen Forschungsdauer und der hohen Entwicklungskosten der Branche erkennen, dass die Amortisationszeit jeder GE ein guter Indikator für den Erfolg ist.

Teile Diagramm 2, mit den einzelnen Cashflows der GF “Schwangere” und “alte Frauen”.

Der Kandidat kann Abzinsung ignorieren, wenn er die Amortisationszeit berechnet.

Berechnung

Schwangere

Investmentkosten = 7 + 10 + 14 = 31 Geldeinheiten


Profits ≥ Investmentkosten → Payback time


Payback time = 5 years (Profits = 1 + 4 +8 +11 + 8 = 32 GE)

Die Amortisationszeit der Geschäftseinheit “schwangere Frauen” beträgt 5 Jahre. Die Investitionskosten in den ersten 3 Jahren (F&E Periode) betragen 7+10+14=31 Geldeinheiten. Danach wird das Produkt profitabel auf dem Markt verkauft und nach 5 Jahren haben die Einnahmen (1+4+8+11+8=32) die Kosten übertroffen

Alte Frauen

Investmentkosten = 4 + 6 + 13 + 15 + 9 + 2 = 49 GE


Profits ≥ Investmentkosten → Payback time


Profits = 6 + 15 + 18 = 39 GE

Die Amortisationszeit der Einheit „Alte Frauen“ kann nicht berechnet werden, weil die Daten über zukünftige Einnahmen fehlen.

Der Kandidat sollte nach mehr Informationen von den anderen Projekten und der Konkurrenz fragen, um zu vergleichen.

Stelle die restlichen Daten mit Tabelle 2 zur Verfügung, welche die berechnete Amortisationszeit der Firma sowie der Benchmarks darstellt.

Schlussfolgerungen des Kapitels sollten sein:

  • Die “Schwangere Frauen”-Geschäftseinheit ist sehr vorteilhaft mit einer kurzen Amortisationsdauer von 5 Jahren.
  • Betäubung” hat eine sehr lange Amortisationsdauer.
  • Obwohl die Geschäftseinheit “Alte Frauen” zu neu ist, um verlässliche Daten zu liefern, kann Diagramm 2 für eine Schätzung genutzt werden. Der Kandidat sollte schließen, dass die Amortisationsdauer wesentlich kürzer als die der Benchmark ist. Die Konkurrenz benötigt 7 Jahre. Im Fall des Kunden sind 3 Jahre nach Start des Produkts bereits 39 Geldeinheiten verdient im Vergleich zu Kosten von 49 GE.

III. Wettbewerber

Hier sollte der Kandidat Mitbewerber untersuchen und rentable Bereiche ausmachen. Dies sollte mit Hilfe der BCG-Matrix erfolgen:

Bei Nachfrage zu der Situation der Mitbewerber solltest du Tabelle 3 mit einer Übersicht der Mitbewerber teilen.

Der Interviewte sollte daraus seine eigene BCG-Matrix erstellen. Bei großen Schwierigkeiten bzw. fertig angefertigter Matrix kannst du Diagramm 2 mit einer Übersicht der BCG-Matrix teilen.

Schlussfolgerungen aus diesem Bereich sollten sein:

  • „Betäubungsmittel“ und „Empfängnisverhütung“ sind als dogs positioniert, was sehr negativ für den Klienten ist. In beiden Geschäftsfeldern ist der Klient lediglich ein kleiner Player.
  • "Alte Frauen" sind Stars mit einem Marktanteil bei weiterhin hohem Wachstum
  • "Schwangere Frauen" sind als Marktführer bei stagnierendem Wachstum Cash Cows

IV. Empfehlung

Nachdem die Analyse abgeschlossen ist, können wir folgende Aktionen vorschlagen, um die F&E Investments des Unternehmens zu maximieren. Dabei sollten die Möglichkeiten und das Wettbewerbsumfeld in Betracht bezogen werden:

Allmählich das Geschäftsfeld “Betäubungsmittel” veräußern.

  • Mit der BCG Matrix konnten wir herausfinden, dass das Geschäftsfeld ein dog ist (kleiner Marktanteil, schrumpfender Markt). Das bedeutet, dass es nur die Unternehmensressourcen aufbraucht ohne Erlös zu generieren.
  • Die durchschnittliche Dauer eines Projekts beträgt 10 Jahre, mehr als 3 Mal so viel wie die Geschäftseinheit „Schwangere Frauen“. Die Amortisationsdauer beträgt 15 Jahre, viel länger als für andere Geschäftseinheiten.
  • Anders als die anderen drei Geschäftseinheiten, sind Betäubungsmittel nicht direkt auf Frauen bezogen. Wenn man Betäubungsmittel aus dem Portfolio nimmt, könnte man einen Vorteil daraus ziehen, sich nur auf Frauen zu spezialisieren. Damit können Synergien geschaffen werden indem z.B. Marketingkampagnen gezielt auf Frauen ausgerichtet werden.

Weitere Analysen über die Geschäftseinheit “Empfängnisverhütung” und darauf basierend Überlegungen, es in der Zukunft zu beenden:

  • “Empfängnisverhütung” ist ebenfalls ein dog. Der Markt stagniert und der Klient hat kleine Marktanteile.
  • Es dauert 8 Jahre für Projekte bis sie gelauncht werden und der Amortisationsdauer ist auch 8 Jahre (60% länger als „Schwangere Frauen“ und ca. zweimal länger als die erwartete Amortisationsdauer für „Alte Frauen“).

Steigern des Fokus auf Investments in die neue und vielversprechende Geschäftseinheit “Alte Frauen”:

  • Obwohl er neu im Markt ist, ist der Klient bereits das Unternehmen, mit dem zweitgrößten Marktanteil.
  • Da der Markt stark wächst, wird es sehr wahrscheinlich eine Menge Investments benötigen um den Marktanteil beizubehalten und vielleicht noch zu vergrößern.

Schwierige Fragen

Schätze den Markt für Empfängnisverhütung in Europa.

Schätze den Markt für Medikamente speziell für alte Frauen in den USA.

Weitere Fragen können von dir hinzugefügt werden, Interviewer!

Am Ende des Interviews hast du die Möglichkeit herausfordernde Fragen zu dem Case hinzuzufügen (diese können beispielsweise für weitere Meetings genutzt werden, in denen der Interviewte den Case sehr schnell löst).

Verwandte Consulting-Fragen
Beste Antwort bisher:
McKinsey / Accenture / More than 300 real MBB cases / Collected all Big 3 offers / Harvard Business School

Hi, 1) Youproactively ask in the beginning, even before drawing the structure (something like "What kind of products / revenue sources do we have) and then split the structure into price, qty,... (mehr)

Beste Antwort bisher:
McKinsey / Accenture / More than 300 real MBB cases / Collected all Big 3 offers / Harvard Business School

Hi, The general framework for pricing is: Cost base - Value based - Competitor based - pricing strategy 1. Cost based - you actually check what are the costs and apply standard industry / target... (mehr)

Bisher beste Antwort von 5 Antworten:
Hugo
Experte
Current BCG Active Project Leader |Former A.T. Kearney |+8Y of consulting experience | Received 8 consulting offers in the past 2Y

Dear Future Consultant, At the beginning, it is tough to draw the line between the so called "initial questions" and the "structure." To master this skills would require practice, and what you have... (mehr)

Bisher beste Antwort von 4 Antworten:
Ex BCG | MBB Specialist | #1 Expert for meetings done (900+) and recommendation rate (100%)

Hi Moji, it seems your issue is not the math computation, but rather how to structure the math part once you receive a question (that is, the logic behind that you should apply). This means you sho... (mehr)

[Pop Germany] * [% adult] * [% drivers license] * [% afford car] * [% owns car] * [% with internet connection] * [% aware of car sharing] * [% OK to share car] * [% actually does it] * [# of times sha... (mehr)

Verwandte BootCamp-Artikel

The Value Chain

The Value Chain - as e.g. by Porter - is a classic framework to structure the activities of a business and add value to products by transforming resources.

3 Kommentar(e)

Profitability Case

Learn to crack Profitability Framework Consulting Cases, which are the number 1 reason for real consulting projects and hence are an important case type.

4 Kommentar(e)
4.4 (624 Bewertungen)
4.4 5 624
Case-Exhibits

Lösungsschema


Projekte


Cash Flows


Amortisationsdauer der Projekte


Marktanteile


BCG-Matrix